Ringvorlesung zur Grundrechtsdebatte - Teil 6 mit Katrin Schwarz von Amnesty International am 13.1.2022

Zurück zur Übersicht

„'Fighting bad guys since 1961' – wie Amnesty International weltweit für Menschenrechte kämpft" mit Katrin Schwarz (13.1.2022)

Der Umgang mit den Menschenrechten – dargestellt am Beispiel der Menschenrechtsarbeit von Amnesty International – ist Thema des Vortrags am 13. Januar 2022 (18:30 Uhr). Referentin Katrin Schwarz ist bei Amnesty International Cologne aktiv; ihr Vortrag ist Teil der Ringvorlesung „Interdisziplinäre Perspektiven der Grundrechtsdebatte“ der HFH.

Die Online-Reihe wird 14-täglich fortgesetzt.
Zur kostenlosen Teilnahme melden Sie sich bitte unten an. Wir freuen uns auf Sie!

Datum & Uhrzeit

13.01.2022 18:30 Uhr

Terminart

Onlinetermin

 

Zum Vortrag:
 

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“ So lautet Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEdMR), die 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen erstmals verkündet wurde.

Die Menschenrechte und der Umgang mit ihnen sind Thema des Vortrags von Katrin Schwarz, die sich seit über 35 Jahren ehrenamtlich bei Amnesty International engagiert. Sie stellt die Arbeit der bekannten und weltweit tätigen Menschenrechtsorganisation vor und richtet ihren Blick auf die historische Entwicklung und aktuelle Lage der Menschenrechte.

Nach einer historischen Einordnung und der Klärung der Frage, wie die Menschenrechte durch Institutionen, Staaten und Nichtregierungsorganisationen (NGO) umgesetzt werden, geht die Referentin auf Ziele, Struktur und Arbeitsweise der internationalen Organisation ein. Anhand aktueller Beispiele zeigt sie, wie sich Amnesty International konkret für die Einhaltung der Menschenrechte einsetzt:

Zur Sprache kommen etwa die Situation von Flüchtenden an den EU-Außengrenzen, die Arbeit von Asylgruppen sowie der Einsatz für ethnische Minderheiten oder für Menschenrechts-Aktivist:innen, die von Repressionen betroffen sind. Auch aktuelle Amnesty-Kampagnen gegen Rassismus oder zur Fußball-WM 2022 in Katar werden vorgestellt. 

Im Plenum soll abschließend diskutiert werden, wie einzelne Kampagnen und Aktionen funktionieren – und was jede(r) Einzelne tun kann, um selbst für die Menschenrechte einzutreten.   

 

Zur Referentin:

Portrait Katrin Schwarz

Diplom-Volkswirtin Katrin Schwarz engagiert sich seit über 35 Jahren bei Amnesty International.

Katrin Schwarz, Jahrgang 1968, Diplom-Volkswirtin, arbeitet als Senior Consultant im Key Account Management bei der DPDHL in Köln/Bonn.

Seit ihrem 17. Lebensjahr engagiert sich die Hamburgerin ehrenamtlich bei Amnesty International in lokalen Gruppen und nationalen Fachgremien. Neben klassischer Fallarbeit, Menschenrechtsbildung und Aktionen beschäftigt sie sich seit Jahren intensiv mit dem Thema Fundraising.

Im Kölner Bezirk ist sie im Amnesty International Cologne English Network (AICEN) aktiv, einer Expat-Gruppe von Amnesty Ehrenamtlichen. AICEN pflegt enge Kontakte zu entsprechenden Gruppen in Belgien, Frankreich und Japan.

Seit 2014 unterstützt sie zudem als Vorsitzende des Beirats Aufbau und Entwicklung der Amnesty Servicegesellschaft, einer gemeinnützigen GmbH zur Face2Face Förderergewinnung für die Arbeit von Amnesty International Deutschland.

Jetzt anmelden!

Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus. (* = Pflichtfeld)

Kostenlos informieren
Termin
FB Instagram Twitter Xing YouTube