Master Maschinenbau (M.Eng.)

Studienbeginn
  • 01.01.
  • 01.07.
Studiendauer 3 Semester zzgl. Abschlussarbeit
Credit Points 90 ECTS-Punkte

Studienprofil

Der Fernstudiengang Master Maschinenbau an der HFH · Hamburger Fernhochschule vermittelt Ihnen in 3 Semestern tiefgreifendes akademisches Wissen aus der komplexen Welt des Maschinenbaus. Technische Innovationen und der digitale Fortschritt machen dieses Berufsfeld so einzigartig und spannend. Zudem ergeben sich für Sie nach dem Studium hervorragende Berufschancen.

Gemeinsam mit dem Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL), der akademischen Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Heilbronn (HHN), bietet die HFH · Hamburger Fern-Hochschule den Masterstudiengang Maschinenbau im Fernstudium an. Im Fernstudium Maschinenbau vertiefen Sie Ihr fachliches und methodisches Wissen. Der Masterstudiengang legt einen starken Schwerpunkt auf das Entwicklungsmanagement sowie auf aktuelle Themen des Maschinenbaus, wie Robotersysteme, mechatronische Systeme oder die virtuelle Produktentwicklung und Simulationsmethoden wie FEM. Wählbare Labore und Wahlpflichtmodule ermöglichen Ihnen zudem eine zielgerichtete Vertiefung der Fachinhalte.
 

Darum sollten Sie den Master Maschinenbau (M.Eng.) studieren

Maschinenbauingenieure sind die wichtigsten Innovationstreiber in der deutschen Wirtschaft und garantieren den Fortbestand der Innovationsbranche Maschinenbau. Als einer der größten Industriezweige und Arbeitgeber in Deutschland kann sich der Maschinen- und Anlagenbau im nationalen und globalen Wettbewerb behaupten. Die Branche punktet mit ganzheitlichen innovativen Lösungen in hoher Qualität und ist in vielen Bereichen Weltmarktführer. Als solcher braucht der Maschinen- und Anlagenbau hervorragend ausgebildete Fachkräfte. Hierfür bietet das Masterstudium Maschinenbau an der HFH · Hamburger Fernhochschule als Fernstudiengang eine besonders flexible Möglichkeit zur akademischen Qualifikation.

Mit dem Master-Fernstudium Maschinenbau  

  • erweitern Sie Ihr Grundlagenwissen im Bereich Maschinenbau. Das betrifft vor allen Dingen Ihre Methodenkompetenz im Innovations- und Change-Management sowie im Produktentstehungsprozess,
  • übernehmen Sie eine Führungsrolle in interdisziplinären und internationalen Teams für die Steuerung von Entwicklungsprozessen,
  • lernen Sie, komplexe Fragestellungen des Maschinenbaus ganzheitlich zu betrachten, zu analysieren und kreative Lösungen zu finden,
  • qualifizieren Sie sich für ein äußerst gefragtes und sich ständig weiterentwickelndes Berufsfeld, welches Ihnen optimale Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten bietet.

Studium & Perspektive

Abschluss
Master of Engineering
Studiendauer
3 Semester zzgl. Abschlussarbeit
Studienbeginn

1. Januar, 1. Juli

Bewerbungsfrist
jederzeit
Studiengebühr
490 € pro Monat / 8.820 € gesamt
zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussarbeit 850 €
Akkreditierung
ACQUIN
Credit Points
90 ECTS-Punkte

Für das Zulassungsverfahren gelten an der HFH die bundesweitgültigen Voraussetzungen für ein Hochschulstudium. Um für den Master-Fernstudiengang Maschinenbau zugelassen zu werden, müssen Sie einen ersten akademischen Abschuss an einer staatlich anerkannten Hochschule oder einen vergleichbaren Abschluss in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang nachweisen. Dieser muss einem Workload von mindestens 180 ECTS-Punkten entsprechen. 

Darüber hinaus müssen Sie nach Abschluss Ihres ersten Studiums mindestens ein Jahr Berufserfahrung gesammelt haben. Bei einem berufsbegleitenden Erststudium kann diese Voraussetzung wegfallen.  
Auch Englischkenntnisse auf B1-Niveau des Common European Framework (CEF) sind erforderlich. Sie können in vielen Fällen bereits durch Schulzeugnisse oder ggf. durch geeignete Tests (z. B. TOEFL) nachgewiesen werden. 

Je Semester stehen für den Masterstudiengang Maschinenbau 30 Studienplätze zur Verfügung. Sollten mehr Bewerbungen eingehen, entscheidet ein Auswahlverfahren über die Vergabe der Studienplätze. Kriterium zur Zulassung ist dann die Abschlussnote des Erststudiums.
 

Maschinenbauingenieure finden sich in fast allen Bereichen wieder und sind dort für verschiedenste Abläufe und technische Systeme verantwortlich. Im Prozess der Produktentwicklung müssen Sie sich nicht nur sicher bewegen können, sondern diesen auch lenken. Auf dem Weg zu einem erfolgreichen Produkt müssen Sie im Team komplexe technische Zusammenhänge schnell erkennen, abstrahieren sowie neue, integrierbare und erfolgversprechende Teillösungen entwickeln können.

Um Sie auf diese vielfältigen Aufgaben vorzubereiten, lernen Sie im berufsbegleitenden Studium, neue Fragestellungen im Maschinenbau zu erkennen und zu lösen. Es befähigt Sie, wissenschaftliche und organisatorische Methoden in Ihren Arbeitsprozess einzubinden und dadurch zur technischen Weiterentwicklung im Maschinenbau beizutragen.
 
Der Fernstudiengang vermittelt wesentliche und vertiefte Kenntnisse in Methoden und Verfahren im Umfeld des Maschinenbaus, wichtige Qualifikationen im Management von Entwicklungsprozessen sowie Fachkompetenzen vor allem in den Bereichen Simulationstechnik, Werkstoffkunde und Robotik.

Durch die Kombination aus methodischer und fachlicher Vertiefung werden Sie nach erfolgreichem Abschluss Ihres Masterfernstudiums in der Lage sein, Führungsaufgaben bei der Entwicklung komplexer, innovativer Produkte zu übernehmen und anspruchsvolle Fragestellungen kreativ zu lösen.

  • Kernziel 1: Im Fernstudiengang Master Maschinenbau werden Ihnen alle notwendigen Fachkompetenzen vermittelt, damit Sie zukünftig komplexe Fragestellungen analysieren und durch Ihre Fähigkeiten kreativ bearbeiten können.
  • Kernziel 2: Sie lernen, wissenschaftliche Methoden im Maschinenbau anzuwenden und bestehende Arbeits- und Entwicklungsprozesse zu optimieren.  
  • Kernziel 3: Die Kombination aus methodischen und fachlichen Qualifikationen ermöglicht Ihnen nach dem Studium, Führungspositionen auch in großen Unternehmen zu besetzen. 

Nach einem Masterabschluss an der HFH · Hamburger Fernhochschule im Bereich Maschinenbau sind Sie aufgrund Ihrer interdisziplinären Ausbildung als Maschinenbauabsolvent in der Lage, Komponenten, Baugruppen und Maschinen selbst zu entwickeln oder deren Gesamtentwicklung zu leiten. Mit Ihren Kenntnissen in Methoden des Innovations-, Change- und Prozessmanagements sind Sie dafür qualifiziert, Entwicklungsteams in jeder Hinsicht kompetent zu unterstützen und zu leiten.

Neben den klassischen Tätigkeitsbereichen wie dem Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbau kommen Maschinenbauingenieure beispielsweise auch in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Mikrosystem-, Feinwerk- und Verfahrenstechnik oder auch im öffentlichen Dienst zum Einsatz. Der Großteil der Ingenieure ist in innovationsorientierten Bereichen, also in Forschung, Entwicklung und Konstruktion, beschäftigt. Aber auch die Produktion, das Projektmanagement, der Vertrieb und die Beratung bei Dienstleistungsunternehmen sind bedeutende Einsatzbereiche.
 
Absolventen, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, erhalten mit dem Masterabschluss an der HFH · Hamburger Fernhochschule zudem die Promotionsberechtigung.

Studienablauf

Der Master-Fernstudiengang Maschinenbau an der HFH · Hamburger Fernhochschule umfasst drei Semester, gliedert sich in sechs Module und schließt mit der Anfertigung der Masterthesis ab.

Module:

  • Entwicklungsmanagement (1. und 2. Semester)
  • Robotik und Mechatronische Systeme (1. und 2. Semester)
  • Methoden und Verfahren (1. und 3. Semester)
  • FEM – Finite-Elemente-Methode (2. und 3. Semester)
  • Werkstoffe (3. Semester)
  • Wahlpflichtmodule (3. Semester)

 

1. + 2. Semester: Im ersten und zweiten Semester legen Sie mit dem Modul Entwicklungsmanagement das Wissensfundamen, um Entwicklungsprozesse in interdisziplinären und internationalen Teams zu verstehen, zu bewerten und eigene Steuerungsaufgaben zu übernehmen. Der Fokus liegt dabei insbesondere in der Bewertung und eigenen Steuerung von Prozessmodellen. Ziel des Moduls ist es, Ihnen Methodenkompetenz im Innovations- und Change-Management sowie im Produktentstehungsprozess zu vermitteln.

Im ersten und zweiten Semester absolvieren Sie zudem das Modul Robotik und Mechatronische Systeme. Roboter sind aus der Produktion nicht mehr wegzudenken und werden in Form von Industrierobotern und mobilen Robotern auch im Alltag zunehmend Realität. Ingenieure mit Kompetenzen auf dem Gebiet der Robotik können diese Technologie sowohl in der einschlägigen Branche innovativ weiterentwickeln, als auch gewinnbringend in der Produktion anderer innovativer Produkte umsetzen.

1. + 3. Semester: Das Modul Methoden und Verfahren ist Bestandteil des ersten und des dritten Semesters. Es werden ausgewählte Kapitel der Mathematik vertieft und am Modell der linearen Regressionsanalyse in die stochastische Denkweise eingeführt. Das Modul gibt einen Überblick über mathematische Methoden, die in der Signalverarbeitung verwendet werden.  Zudem werden Verfahren der Statistischen Versuchsplanung zur Analyse und zur Optimierung von Prozessen und Produkten thematisiert.

2. + 3. Semester:  Im zweiten und dritten Semester sind die Simulationsmethoden der Finiten Elemente (FEM) vorgesehen. Diese Methode nimmt im Maschinenbau einen immer wichtigeren Platz ein: Durch die Simulation physikalischer Vorgänge wird unter anderem ermittelt, wie belastbar Bauteile sind oder wie das Schwingungsverhalten von Werkzeugmaschinen ist.

3. Semester:  Im dritten Semester absolvieren Sie das Modul Werkstoffe. Erst die optimale Auswahl von Materialien und Werkstoffen ermöglicht den heute erreichten Stand an Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort sowie Verfügbarkeit von technischen Produkten zu akzeptablen Preisen. Ein Fokus liegt dabei auf dem Gewicht der Werkstoffe.

Ebenfalls im dritten Semester schärfen Sie Ihr individuelles Profil durch die Wahl der Wahlpflichtmodule. Hier wird die Grundlage für Ihre persönlichen Interessen und zukünftigen Berufsschwerpunkte gelegt. Das Wahlpflichtmodul setzt sich im Masterfernstudiengang Maschinenbau an der HFH · Hamburger Fernhochschule aus zwei Teilmodulen und einem Labor zusammen.

Um Prozesse und Produkte analysieren und optimieren zu können, liegt im Studium zudem ein Fokus auf dem Verfahren der statistischen Versuchsplanung.

Studienablaufplan

Wahlpflichtmodul

Im 3. Semester des Master-Fernstudiengangs Maschinenbau haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Interessensfelder bzw. Berufsschwerpunkte durch die Wahl eines Wahlpflichtmoduls in Ihr Fernstudium zu integrieren. Das Wahlpflichtmodul setzt sich im Master-Fernstudiengang Maschinenbau aus zwei Teilmodulen und einem Labor zusammen.

Teilmodule

Aus den aufgeführten Teilmodulen ist eines zu wählen:

 

Blechumformung mit FEM-Simulation

  • Vertiefung eines speziellen Fachs des Maschinenbaus. 
  • Grundlagen der Plastizitätstheorie und der Blechumformung
  • Werkstoffmodellierung in der FEM
  • Verfahren der Blechverarbeitung zur Herstellung von Karosserieteilen
  • Grundlagen der FEM

Wärmeübertragung 

  • Dimensionslose Kennzahlen
  • Wärmeleitung (stationär, geometrisch mehrdimensional)
  • Wärmeübertragung mit verrippten Körpern
  • Konvektiver Wärmeübergang (stationär, einphasig)
  • Konvektiver Wärmeübergang mehrphasig (Sieden und Kondensieren)
  • Wärmedurchgang (stationär)
  • Wärmeübertrager
  • Temperaturstrahlung

Optische Fertigungsmesstechnik 

  • Einführende Grundlagen der Fertigungsmesstechnik
  • Grundlagen der technischen Optik 
  • Optische Messtechnik für Abstand und Form 

Unternehmensführung 

  • Grundbegriffe und System der Unternehmensführung 
  • Verknüpfung mit der Normativen Unternehmensführung 
  • Marktorientierte Unternehmsführung 
  • Wert- und ressourcenorientierte Unternehmensführung 
  • Strategieimplementierung 

Computational Intelligence im Maschinenbau 

  • Einführung in die Künstliche Intelligenz 
  • Grundlagen der Fuzzy-Logik
  • Grundlagen der Neuronalen Netze
  • Evolutionäre Algorithmen 

Labore

Aus den folgenden Angeboten ist eines zu wählen. 

Mehrkörpersysteme 

  • Umsetzung von technischen realen Systemen in mechanische Ersatzsysteme zur Simulation
  • Implementierung der Ersatzsysteme in Computersimulationsprogrammen
  • Handhabung der Starrkörper-Simulationssoftware (SIMPACK)
  • Interpretation und Validierung der Simulationsergebnisse in Zeitliniendiagrammen und räumlichen Animationen
  • Laborpraktikum

Roboterlabor und -schulung

  • Sicherheitsunterweisung am Roboter
  • Komponenten eines Industrieroboters 
  • Bedienoberflächen und Koordinatensysteme 
  • Einführung in die Simulationssoftware für Roboter
  • Programmierung und Betrieb 

Virtuelle Produktentwicklung  - CAD/DMU 

  • Methoden des Reverse Engineering und der generativen Fertigung 
  • Idee und Geschichte des Digital Mock Up (DMU)
  • Entwicklungsprozesse in produzierenden Unternehmen und deren Lieferanten 
  • Strukturierung und IT-Management von DMU-Daten
  • Anwendungsbeispiele zum DMU mit Laborpraktikum und komplexer Übung 

Kooperationspartner HILL

Im Masterstudiengang Maschinenbau kooperiert die HFH · Hamburger Fern-Hochschule mit dem Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) der Hochschule Heilbronn. Der Kooperationspartner organisiert und koordiniert dabei insbesondere

  • das Studienzentrum am Standort Heilbronn
  • die Präsenzphasen und Prüfungen im Studienzentrum Heilbronn
  • die technische Infrastruktur, insbesondere für Laborveranstaltungen
  • die Interessenten- und Studienberatung in der Region

Das Studienzentrum fungiert für den Masterstudiengang Maschinenbau als "Leitstudienzentrum". Hier werden Präsenzveranstaltungen für alle Module des Studiengangs angeboten, einschließlich der Praxis- und Laborphasen. Für Module bzw. Teilmodule, die keine besondere technische Infrastruktur benötigen, finden Präsenzveranstaltungen auch in anderen Studienzentren statt.

 
 

Sie haben Fragen zum Studiengang?

Als Studiengangsleiter beantworte ich Ihnen gerne Ihre Fragen zum Masterstudiengang Maschinenbau per Mail. 

Auch telefonisch können Sie mich erreichen:

Dienstag + Mittwoch: 10 – 20 Uhr      

Sollte ich dann nicht erreichbar sein, hinterlassen Sie mir einfach eine Nachricht – ich rufe Sie gerne zurück. 

Prof. Dr. Michael Hohlrieder
Telefon: +49 40 35094 - 385
michael.hohlrieder@hamburger-fh.de

Erfahrungsberichte

Unabhängige Bewertungen

Alle Bewertungen lesen

Auf dem unabhängigen Portal FernstudiumCheck bewerten Fernstudierende und Absolventen ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium.
Die veröffentlichten Erfahrungsberichte sind Grundlage für die Bewertung von Fernhochschulen und deren Studiengängen durch FernstudiumCheck.
Bewertungskategorien sind Studieninhalte, Studienmaterial, die Betreuung, der Online Campus, das Preis/Leistungsverhältnis und die Seminare vor Ort.

Labore im Fernstudium Maschinenbau

In den Laboren der Hochschule Heilbronn absolvieren Studierende der HFH · Hamburger Fernhochschule im Master Maschinenbau obligatorische Präsenzveranstaltungen. Die Videos unseres Kooperationspartners zeigen ein Projekt aus dem Bereich Robotik und Automation sowie eine Lehrveranstaltung zur Virtuellen Produktentwicklung.

Überzeugt? Dann gleich bewerben!

Laden Sie sich jetzt die Bewerbungsunterlagen für diesen Studiengang als pdf herunter!
PDF icon Bewerbungsunterlagen herunterladen (466.96 KB)

Studiengang teilen

Kostenlos informieren

(*Pflichtfeld)

Unsere Zahlen sprechen für sich!
Wir haben über 20 Jahre Erfahrung
über 50 Studienzentren
über 11.000 Absolventen
97% empfehlen unsere Fernhochschule

Jede Menge Vorteile mit einem Studium an der HFH

Staatlich anerkannt seit über 20 Jahren

Wir sind die Experten für berufsbegleitendes Studieren. Durch unser Know-how, das wir seit der Gründung 1997 stetig erweitern, bieten wir Ihnen staatlich anerkannte Abschlüsse mit hoher Bekanntheit auf dem Arbeitsmarkt.

Die HFH unverbindlich testen 

Wie gut lässt sich das Fernstudium mit Ihren familiären oder beruflichen Verpflichtungen vereinbaren? Passt der gewählte Studiengang zu Ihnen? Testen Sie das HFH-Fernstudium vier Wochen lang unverbindlich. 

Passt zu jeder Lebenssituation

Dank des flexiblen Studienkonzeptes können Sie Familie, Beruf und andere Verpflichtungen hervorragend mit dem Studium vereinbaren. Ein HFH-Fernstudium ist in allen Belangen flexibel.

Über 50 Mal vor Ort 

An unseren über 50 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen Sie die HFH-Mitarbeiter kompetent und umfassend. Hier können Sie wohnortnah die freiwilligen Präsenzen besuchen und Ihre Prüfungen ablegen. 

FAQs

Für die Zulassung zu einem Studium ist zunächst das Vorliegen der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erforderlich.
Die Hochschulzugangsberechtigung kann nachgewiesen werden durch:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife,
  • eine anerkannte Fortbildungsprüfung (z. B. abgeschlossene Meisterprüfung)
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und anschließender mind. zweijähriger Berufstätigkeit.

Sie benötigen für die Anmeldung zu einem Studium an der HFH die vollständig ausgefüllten Anmelde- und Immatrikulationsunterlagen.
Daneben sind – je nach Zulassungsart – weitere Unterlagen erforderlich. Bei Zulassung zum Studium auf Grundlage der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife benötigen wir das jeweilige Zeugnis in amtlich beglaubigter Form. Für die Zulassung zur Gasthörerschaft müssen Sie einen Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung und die mind. zweijährige Berufserfahrung einreichen. Kann die Zulassung zum Studium durch ein Beratungsgespräch erfolgen, benötigen wir einen amtlich beglaubigten Nachweis über Ihre abgelegte anerkannte Fortbildungsprüfung.

Das Studium an der HFH ist als Fernstudium mit unterstützenden Präsenzphasen konzipiert. Sie bekommen zu Beginn jedes Semesters alle prüfungsrelevanten Materialen in Form von Studienbriefen nach Hause geschickt (Ausnahme: Online-Studiengänge an der HFH).
Sie eignen sich den Lernstoff aus den Studienbriefen selbstständig an, um dann an der Modulprüfung in einem Studienzentrum teilzunehmen. Die Prüfungsanmeldung nehmen Sie online im sogenannten WebCampus selbstständig vor.
Das selbstständige Lernen wird ergänzt durch Präsenzveranstaltungen, die an regionalen Studienzentren angeboten werden. Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen ist grundsätzlich freiwillig, kann modulspezifisch jedoch auch zwingend vorgeschrieben sein und wird grundsätzlich jeder/m Studierenden empfohlen. Gern beraten wir Sie ausführlicher.
Wenden Sie sich dazu an unseren Studierendenservice.

Für das Hauptpraktikum muss ein Tätigkeitsnachweis eingereicht werden, der berufliche Tätigkeiten von mind. einem halben Jahr ausweist, die inhaltlich im Zusammenhang mit dem gewählten Studiengang stehen. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nach Prüfung des Antrages erhalten Sie eine Anrechnungsbestätigung.
Sollte keine Anrechnung der beruflichen Tätigkeit möglich sein, ist ein Praktikum im Umfang von 20 Wochen zu absolvieren. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nähere Informationen dazu erhalten Sie gern im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs.

Ausnahme Wirtschaftsrecht Online (LL.B.):

Dauer: Gemäß § 3 Abs. 2 Praktikumsordnung dauert das reguläre Praktikum in diesem Studiengang 14 Wochen; es wird nicht zwischen Grund- und Hauptpraktikum unterschieden.
Anrechnung: Gemäß § 5 Praktikumsordnung müssen berufliche Tätigkeiten im Umfang von mindestens einem halben Jahr ausgeführt worden sein und Praktikumsinhalte aufweisen, um angerechnet zu werden.

Grundsätzlich finden die Klausuren samstags in den regionalen Studienzentren statt.
Die genauen Termine sind im Prüfungsplan erfasst, in den Sie als Studierender Einsicht haben.

Infotermine

Bitte füllen Sie alle Felder aus, damit wir Ihnen ein passendes Ergebnis liefern können.

Format: 15.11.2019
Format: 15.11.2019

Schränken Sie für ein noch besseres Ergebnis über diesen Filter ein!

Unabhängige Bewertung
4,1 / 5
Kategorie: Beliebteste Fernhochschulen
Akkreditiert durch
Zertifiziert durch
Studiengänge
Studiengang
Master
FB Instagram Twitter Xing YouTube