Bachelor Pflegemanagement (B.A.)

Studienbeginn
    01.01., 01.04., 01.07., 01.10.
Studiendauer 7 Semester
Credit Points 180 ECTS-Punkte

Studienprofil

Mit seinen vielfältigen Herausforderungen stellt das moderne Gesundheitswesen hohe Ansprüche an leitende Pflegekräfte. Managementtätigkeiten in der Pflege setzen heute nicht nur Planungs- und Organisationstalent, sondern vor allem auch analytische und strategische Fähigkeiten voraus. Fachweiterbildungen reichen zur Bewältigung dieser komplexen Führungsaufgaben nicht mehr aus. Stattdessen werden pflegefachlich ausgerichtete Qualifikationen benötigt, die durch wirtschaftliches und managementbasiertes Know-how ergänzt werden und auf wissenschaftlichen Methoden beruhen.

Die Regelstudienzeit des Studiengangs Pflegemanagement beträgt 7 Semester zuzüglich eines einsemestrigen Hauptpraktikums. Grundlegende methodische, betriebswirtschaftliche, gesundheitsökonomische und pflegefachliche Themen bilden in den ersten vier Semestern die Grundlage Ihres Studiums. Durch die anschließende Wahl von Studienschwerpunkten schaffen Sie sich ein individuelles berufliches Profil und erwerben mit erfolgreichem Abschluss den akademischen Grad Bachelor of Arts.

Nächster Studienstart: Januar 2020

Studium & Perspektive

Abschluss
Bachelor of Arts
Studiendauer
7 Semester
Studienbeginn

1. Januar, 1. April, 1. Juli, 1. Oktober

Bewerbungsfrist
jederzeit
Studiengebühr
270 € pro Monat / 11.340 € gesamt
zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussarbeit 490 €
Akkreditierung
ZEvA
Credit Points
180 ECTS-Punkte

Für das Zulassungsverfahren gelten an der HFH die allgemeinen Voraussetzungen des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG). Eine Zulassung zum Bachelorstudiengang Pflegemanagement erhalten Sie mit einer (Fach-)Hochschulreife. Darüber hinaus müssen Sie berufspraktische Kenntnisse in Form eines Grundpraktikums (13 Wochen) nachweisen, wovon sieben Wochen vor Aufnahme des Studiums abzuleisten sind. Sollten Sie eine einschlägige Berufsausbildung, Fortbildung oder Tätigkeit absolviert haben, entfällt diese Voraussetzung. Mit einer fachgebundenen Hochschulreife gilt das Grundpraktikum ebenfalls als erbracht, wenn Sie den praktischen Unterricht im Umfang der Fachoberschule absolviert haben und die fachliche Ausrichtung dem gewählten Studiengang entspricht. 

Zulassung ohne (Fach-)Hochschulreife
Auch ohne (Fach-)Hochschulreife ist eine Zulassung zum Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der HFH möglich. Sollten Sie beispielsweise bereits eine anerkannte Fachweiterbildung erfolgreich absolviert haben, können Sie nach der Teilnahme an einem gebührenpflichtigen Beratungsgespräch auch ohne Abitur zu diesem Bachelorstudiengang zugelassen werden.
 
Für Berufstätige entfällt diese Voraussetzung, wenn sie eine Ausbildung abgeschlossen haben und anschließend mindestens zwei Jahre beruflich tätig waren. Die Zulassung erfolgt in diesem Fall über eine schriftliche Eingangsprüfung, die in zwei ausgewählten studiengangspezifischen Modulen im Rahmen einer Gasthörerschaft absolviert werden. 

Detaillierte Informationen zur Zulassung ohne (Fach-)Hochschulreife erhalten Sie hier. 
 

Über 1,3 Millionen beruflich Pflegende sind in Deutschland in der stationären und ambulanten Pflege, der stationären Krankenversorgung und der Rehabilitation tätig. Der Bedarf an qualifizierter pflegerischer Dienstleistung wird künftig weiter wachsen. Hierfür sprechen enorme Herausforderungen, denen sich die Akteure im Gesundheitswesen stellen müssen.

Mit der Ausbildung von Pflegemanagern verfolgt der Bachelorstudiengang das Ziel, langfristig eine qualitativ hochwertige Patienten- und Bewohnerversorgung sicherzustellen und dabei gleichzeitig die wirtschaftlichen Aspekte pflegerischer und gesundheitsbezogener Einrichtungen im Auge zu behalten.

Um als Führungskraft entsprechende Prozesse gestalten zu können, benötigen Sie wissenschaftlich-methodische Qualifikationen, die es Ihnen ermöglichen, fachrelevante Themen zielgerichtet, umfassend, überprüfbar und kritisch aufzuarbeiten. Die Basis hierfür legt das Modul Wissenschaftliches Arbeiten, das Sie während Ihres gesamten Bachelorstudiums an der HFH begleitet.

Die Nachfrage nach erstklassig ausgebildeten Fachkräften in der Pflege, die zudem Managementkompetenzen mitbringen, wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Dies zeigt sich insbesondere in der demografischen Entwicklung, die sich schon heute direkt auf die pflegerische Versorgung älterer Menschen auswirkt. Im Care und Case Management, in der Prozessoptimierung sowie in der Prävention und Rehabilitation werden bereits heute qualifizierte Fachkräfte gesucht, die Leitungsaufgaben wahrnehmen können. Dazu zählt beispielsweise das Planen, Anleiten und Organisieren der Einsätze von Mitarbeitern.

Auch im Qualitätsmanagement von Krankenhäusern können Sie als Absolvent des Bachelorstudiengangs Pflegemanagement tätig werden. Da jedes Krankenhaus gesetzlich verpflichtet ist, ein Qualitätsmanagement einzurichten und weiterzuentwickeln, ergeben sich hier für Sie hervorragende Berufschancen. Vor allem Befragungen von Patienten und Mitarbeitern spielen im Rahmen des Qualitätsmanagement eine wichtige Rolle. Aber auch das Prozessmanagement und die Risikobewertung gehören zu den Aufgaben eines Qualitätsmanagers.

Studienablauf

Im ersten Studienabschnitt, der die ersten vier Semester umfasst, konzentrieren Sie sich zunächst auf grundlegende methodische, betriebswirtschaftliche, gesundheitsökonomische und pflegefachliche Themen. Um Ihre Managementqualifikationen zu erweitern, wird Ihnen entsprechendes Know-how in vier verschiedenen Managementschwerpunkten vermittelt. Dabei geht es um das Management von Organisationen, Projekten, Gruppen, aber auch um das Management Ihrer eigenen Person. 

Für das Management ebenso relevant sind betriebswirtschaftliche Qualifikationen. Das entsprechende Wissen dazu vermitteln Ihnen Module, die sich auf betriebswirtschaftliche Grundlagen, auf Gesundheitssysteme, betriebliches Rechnungswesen sowie Finanzierung und Steuerung konzentrieren. 

Die Module Grundlagen in der Organisationspsychologie, Arbeitsgestaltung in der Pflege, Gesundheit und Gesellschaft sowie Einführung in die Pflegeforschung vermitteln Ihnen pflegeorientiertes Know-how. Pflegefachliche Qualifikationen erhalten Sie wiederum im Rahmen der Module Pflegewissenschaftliche Grundlagen, Pflege im Prozess, Pflegewissenschaft und Transfer sowie Herausforderungen für die Pflege

Im zweiten Studienabschnitt wird das aus den ersten vier Semestern angeeignete Wissen vertieft und inhaltlich durch weitere Module ergänzt. 

Im 5. und 6. Semester haben Sie die Möglichkeit, einen Teil Ihres Studiums durch die Wahl von zwei Studienschwerpunkten an Ihre eigenen Berufsperspektiven anzupassen. Zur Wahl stehen Ihnen dabei 

  • Stationäre Krankenversorgung 
  • Stationäre Altenhilfe
  • Ambulante Dienste.

Da Praxisnähe im HFH-Studium eine zentrale Rolle spielt, sieht der Bachelorstudiengang nach dem 3. Semester ein Hauptpraktikum von 20 Wochen vor, das Sie durch die Anfertigung eines Praktikumsberichts reflektieren und abschließen. Sollten Sie eine qualifizierte Leitungstätigkeit ausüben oder über Erfahrungen im Managementbereich verfügen, können diese als Hauptpraktikum anerkannt werden. Der Praktikumsbericht ist jedoch obligatorisch. 

Im 7. Semester steht die Bearbeitung Ihrer Bachelorarbeit auf dem Plan.

Studienablaufplan


 

Erfahrungsberichte

Unabhängige Bewertungen

Alle Bewertungen lesen

Auf dem unabhängigen Portal FernstudiumCheck bewerten Fernstudierende und Absolventen ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium.
Die veröffentlichten Erfahrungsberichte sind Grundlage für die Bewertung von Fernhochschulen und deren Studiengängen durch FernstudiumCheck.
Bewertungskategorien sind Studieninhalte, Studienmaterial, die Betreuung, der Online Campus, das Preis/Leistungsverhältnis und die Seminare vor Ort.

Fernstudium Pflegemanagement

Überzeugt? Dann gleich bewerben!

Laden Sie sich jetzt die Bewerbungsunterlagen für diesen Studiengang als PDF herunter!
PDF icon Bewerbungsunterlagen herunterladen (544.74 KB)

Studiengang teilen

Kostenlos informieren

(*Pflichtfeld)

Unsere Zahlen sprechen für sich!
20+ Jahre Erfahrung
50+ Studienzentren
11.000+ Absolventen
97% Weiterempfehlungen

Jede Menge Vorteile mit einem Studium an der HFH

Staatlich anerkannt seit über 20 Jahren

Wir sind die Experten für berufsbegleitendes Studieren. Durch unser Know-how, das wir seit der Gründung 1997 stetig erweitern, bieten wir Ihnen staatlich anerkannte Abschlüsse mit hoher Bekanntheit auf dem Arbeitsmarkt.

Die HFH unverbindlich testen 

Wie gut lässt sich das Fernstudium mit Ihren familiären oder beruflichen Verpflichtungen vereinbaren? Passt der gewählte Studiengang zu Ihnen? Testen Sie das HFH-Fernstudium vier Wochen lang unverbindlich. 

Passt zu jeder Lebenssituation

Dank des flexiblen Studienkonzeptes können Sie Familie, Beruf und andere Verpflichtungen hervorragend mit dem Studium vereinbaren. Ein HFH-Fernstudium ist in allen Belangen flexibel.

Über 50 Mal vor Ort 

An unseren über 50 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen Sie die HFH-Mitarbeiter kompetent und umfassend. Hier können Sie wohnortnah die freiwilligen Präsenzen besuchen und Ihre Prüfungen ablegen. 

FAQs

Für die Zulassung zu einem Studium ist zunächst das Vorliegen der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erforderlich.
Die Hochschulzugangsberechtigung kann nachgewiesen werden durch:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife,
  • eine anerkannte Fortbildungsprüfung (z. B. abgeschlossene Meisterprüfung)
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und anschließender mind. zweijähriger Berufstätigkeit.

Sie benötigen für die Anmeldung zu einem Studium an der HFH die vollständig ausgefüllten Anmelde- und Immatrikulationsunterlagen.
Daneben sind – je nach Zulassungsart – weitere Unterlagen erforderlich. Bei Zulassung zum Studium auf Grundlage der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife benötigen wir das jeweilige Zeugnis in amtlich beglaubigter Form. Für die Zulassung zur Gasthörerschaft müssen Sie einen Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung und die mind. zweijährige Berufserfahrung einreichen. Kann die Zulassung zum Studium durch ein Beratungsgespräch erfolgen, benötigen wir einen amtlich beglaubigten Nachweis über Ihre abgelegte anerkannte Fortbildungsprüfung.

Das Studium an der HFH ist als Fernstudium mit unterstützenden Präsenzphasen konzipiert. Sie bekommen zu Beginn jedes Semesters alle prüfungsrelevanten Materialen in Form von Studienbriefen nach Hause geschickt (Ausnahme: Online-Studiengänge an der HFH).
Sie eignen sich den Lernstoff aus den Studienbriefen selbstständig an, um dann an der Modulprüfung in einem Studienzentrum teilzunehmen. Die Prüfungsanmeldung nehmen Sie online im sogenannten WebCampus selbstständig vor.
Das selbstständige Lernen wird ergänzt durch Präsenzveranstaltungen, die an regionalen Studienzentren angeboten werden. Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen ist grundsätzlich freiwillig, kann modulspezifisch jedoch auch zwingend vorgeschrieben sein und wird grundsätzlich jeder/m Studierenden empfohlen. Gern beraten wir Sie ausführlicher.
Wenden Sie sich dazu an unseren Studierendenservice.

Für das Hauptpraktikum muss ein Tätigkeitsnachweis eingereicht werden, der berufliche Tätigkeiten von mind. einem halben Jahr ausweist, die inhaltlich im Zusammenhang mit dem gewählten Studiengang stehen. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nach Prüfung des Antrages erhalten Sie eine Anrechnungsbestätigung.
Sollte keine Anrechnung der beruflichen Tätigkeit möglich sein, ist ein Praktikum im Umfang von 20 Wochen zu absolvieren. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nähere Informationen dazu erhalten Sie gern im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs.

Ausnahme Wirtschaftsrecht Online (LL.B.):

Dauer: Gemäß § 3 Abs. 2 Praktikumsordnung dauert das reguläre Praktikum in diesem Studiengang 14 Wochen; es wird nicht zwischen Grund- und Hauptpraktikum unterschieden.
Anrechnung: Gemäß § 5 Praktikumsordnung müssen berufliche Tätigkeiten im Umfang von mindestens einem halben Jahr ausgeführt worden sein und Praktikumsinhalte aufweisen, um angerechnet zu werden.

Grundsätzlich finden die Klausuren samstags in den regionalen Studienzentren statt.
Die genauen Termine sind im Prüfungsplan erfasst, in den Sie als Studierender Einsicht haben.

Infotermine

Bitte füllen Sie alle Felder aus, damit wir Ihnen ein passendes Ergebnis liefern können.

Format: 13.12.2019
Format: 13.12.2019

Schränken Sie für ein noch besseres Ergebnis über diesen Filter ein!

Akkreditiert durch
Zertifiziert durch
Studiengänge
Studiengang
Bachelor
FB Instagram Twitter Xing YouTube