Chronik

Meilensteine der HFH

Die HFH wurde 1997 gegründet und vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg staatlich anerkannt. Im Januar 1998 startete der Studienbetrieb mit zunächst 422 Studierenden in den Studiengängen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen.

Heute befindet sich die Hochschule bereits in ihrem 24-jährigen Bestehen, hat über 12.000 Studierende und konnte bereits ca. 12.000 Absolventinnen und Absolventen verabschieden. Mit mehr als 50 Studien- und Prüfungszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt die Hamburger Fern-Hochschule heute zu den größten privaten Hochschulen Deutschlands. 

Unsere Chronik zeigt Ihnen, wie sich die HFH in den letzten 24 Jahren entwickelt und welche Meilensteine sie erreicht hat. 

Juli 2017

Start des Bachelorstudiengangs Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe (B.A.)

Juni 2017

Akkreditierungsverfahren des Bachelorstudiengangs Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe (B.A.) und des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen (M.Eng./M.Sc.).

Juni 2017

Die HFH feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Im Juni 1997 erhielt die HFH, damals unter dem Gründungsnamen Fern-Fachhochschule Hamburg (FFH), die staatliche Anerkennung durch den Hamburger Senat.

März 2017

Prof. Dr. Ronald Deckert wird zum Dekan des Fachbereichs Technik berufen; er übernimmt das Amt von Prof. Dr. Michael Hohlrieder.

Januar 2017

Die HFH beruft Vertr.-Prof. Dr. Beate Christophori zur Dekanin des Fachbereichs Gesundheit und Pflege.

August 2016

Der kooperative Promotionsstudiengang der Universität Kaposvár und der HFH startet.

Januar 2016

Die HFH und die Universität Kaposvár unterzeichnen Kooperationsverträge für den neuen Promotionsstudiengang Betriebswirtschaft und Management.

November 2015

Die HFH nimmt an der Nacht des Wissens in Hamburg teil.

Juni 2015

Akkreditierung des Masterstudiengangs Taxation – Steuerberatung.

Juni 2015

Die 1997 gegründete HFH feiert ihr 18-jähriges Bestehen.

Kostenlos informieren
FB Instagram Twitter Xing YouTube