Aktuelles

Zurück zur Übersicht
19.12.2016 News

Anmeldeschluss bis 15. Januar verlängert – „Bildung ist der beste Vorsatz fürs neue Jahr“

Die HFH verlängert den Anmeldeschluss bis zum 15. Januar 2017

Die HFH reagiert auf den Wunsch vieler Studieninteressierter und verlängert die Anmeldefrist für das HFH-Fernstudium erstmalig bis zum 15. Januar 2017. „Für viele Menschen ist der Jahreswechsel der Zeitpunkt, Neues zu wagen. In Bildung und damit in die eigenen Chancen zu investieren, ist meiner Meinung nach der beste Vorsatz für das neue Jahr“, sagt HFH-Präsident Prof. Dr. Peter François. Aus diesem Grund hat sich die Fernhochschule entschieden, Studieninteressierten den Einstieg ins Studium bis Mitte Januar und damit in das dann bereits anlaufende Frühjahrssemester zu ermöglichen.

Unproblematischer Einstieg ins laufende Semester
„Der Einstieg in das gerade startende Semester ist unproblematisch“, versichert Alexander Gauler, Leiter der Studierendenverwaltung der HFH. Zeitnah zur Anmeldung erhalten die neuen Studierenden Zugang zum WebCampus und damit den Online-Zugriff auf alle benötigten Studienbriefe und didaktische Unterlagen. Veranstaltungen, wie etwa die ‚Komplexen Übungen‘, starten in der Regel erst Ende Januar – genug Zeit also, die Fahrt ins nächstgelegene Studienzentrum zu den beliebten Präsenzveranstaltungen zu organisieren, in denen erfahrene Hochschullehrer die Studierenden unterstützen.

Beruflicher Aufstieg zählt zu den Top-Vorsätzen
Tatsächlich zählt der Wunsch, auf der Karriereleiter die nächste Stufe zu erreichen, zu den häufigsten guten Vorsätzen fürs neue Jahr – laut Statistischem Bundesamt zählte der berufliche Aufstieg im letzten Jahr zu den Top 5 der guten Vorsätze. Ein berufsbegleitendes Fernstudium wiederum kann der ideale Schlüssel dafür sein: So sind „Verbesserung der Arbeitschancen“ und „beruflicher Aufstieg“ für Studieninteressierte laut Trendstudie Fernstudium 2016 die meistgenannten Gründe für die Aufnahme eines Fernstudiums. Das HFH-Modell des betreuten Fernstudiums mit unterstützenden Präsenzen in über 50 Studienzentren ist dabei genau auf die Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten und ermöglicht es dank der hohen Flexibilität, einen akademischen Abschluss auch neben beruflichen und familiären Verpflichtungen zu erwerben.

Ein Fernstudium kann der Schlüssel sein
Dass das Fernstudium für den Karrierefortschritt sorgen kann, bestätigen die Ergebnisse der Absolventenbefragung, die die HFH regelmäßig ein Jahr nach Studienabschluss durchführt: Demnach hat sich das HFH-Fernstudium für rund zwei Drittel der Befragten schon ein Jahr nach Abschluss positiv auf den beruflichen Aufstieg ausgewirkt und die Einkommenssituation verbessert. Ein Grund dafür kann – neben dem Zuwachs an praxisnahem Wissen – die hohe Akzeptanz von Fernstudienabsolventen bei Arbeitgebern sein: Denn letztere schätzen vor allem die nachgewiesene Belastbarkeit sowie die Fähigkeit der Absolventen zur Selbstorganisation – zwei Aspekte, die neben fachlichem Wissen wichtige Lernergebnisse während eines Fernstudiums sind.

Kontakt:
Unter 040 35 09 43 60 und info@hamburger-fh.de beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des HFH-Studierendenservice alle Fragen rund um das HFH-Fernstudium und zum Studienstart 2017.

Teilen Sie diesen Artikel!

Ihre Ansprechpartner

Alexander Gauler
Dipl.-Volkswirt Alexander Gauler
Alter Teichweg 19
22081Hamburg
+49 40 35094 - 3484
+49 40 35094 - 310
HFH-Mitarbeiter Thomas Graf im Profil
Thomas Graf
Alter Teichweg 19
22081Hamburg
+49 40 35094 - 3482
+49 40 35094 - 335
Kostenlos informieren
FB Instagram Twitter Xing YouTube