Master BWL (M.A. / M.Sc.)

Studienbeginn
  • 01.01.
  • 01.07.
Studiendauer 4 Semester zzgl. Abschlussarbeit
Credit Points 120 ECTS-Punkte

Studienprofil

Die Betriebswirtschaftslehre ist in ihrer Anwendungsbreite das wohl am breitesten gefächerte Berufsfeld überhaupt. Damit Sie sich nach Ihrem wirtschaftlich geprägten Bachelorabschluss im Wettbewerb mit anderem gut ausgebildeten Personal durchsetzen können, hilft Ihnen das Fernstudium Master BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule dabei, Ihre bislang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zu verbessern und Ihre Fachrichtung weiter zu spezialisieren.

Der Master-Fernstudiengang Betriebswirtschaft richtet sich an Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlich ausgerichteten Erststudiums (Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht oder ähnliche Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften), die ihr fachliches Profil schärfen möchten.

Der Master BWL im Fernstudium an der HFH · Hamburger Fernhochschule kann mit den Schwerpunkten Human Resources Management (HR), Controlling oder künftig Marketing absolviert werden. Alle drei Studienschwerpunkte bieten wir Ihnen zusätzlich oder alternativ zu unseren Vor-Ort-Lehrveranstaltungen in den Studienzentren auch Online-Lehrveranstaltungen an, an denen Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen können.

Das BWL-Master-Fernstudium können Sie direkt im Anschluss an ein Bachelor- oder gleichwertiges Studium, aber auch nach einer Phase der beruflichen Tätigkeit aufnehmen. Der Master-Fernstudiengang ist konsequent anwendungsorientiert gestaltet und für berufsbegleitendes Studieren optimiert. Somit können Sie parallel zu Ihrer Berufstätigkeit einen Masterabschluss erwerben und Ihr betriebswirtschaftliches Wissen unmittelbar in Ihre berufliche Praxis umsetzen.

Sie erlangen durch das Master-Fernstudium BWL an der HFH den international etablierten akademischen Grad Master of Arts (M.A.). Alternativ können Sie den Grad Master of Science (M.Sc.) erwerben, wenn Sie das Modul "Empirische Analysen mit SPSS" anstelle des Moduls "Methoden moderner Teamarbeit" wählen sowie Ihre Masterthesis auf Basis quantitativ-empirischer Methoden bearbeiten. Beide akademische Grade sind gemäß der Bologna-Systematik unmittelbar unterhalb des Doktorgrades angesiedelt.

Einen möglichen Einstieg in das Master-Fernstudium BWL bieten Ihnen 15 ausgewählte Mastermodule, die einzeln belegt werden können. Auf Wunsch können Sie diese Module mit einer Prüfung abschließen und erhalten anschließend ein Hochschulzertifikat der HFH · Hamburger Fernhochschule. Mastermodule, die mit einer Prüfung abgeschlossen worden sind, können auf den Master-Fernstudiengang Betriebswirtschaft angerechnet werden.

JETZT für online-infotermin am 20.11. anmelden

Studium & Perspektive

Abschluss
Master of Arts/Master of Science
Studiendauer
4 Semester zzgl. Abschlussarbeit
Studienbeginn

1. Januar, 1. Juli

Bewerbungsfrist
jederzeit
Studiengebühr
390 € pro Monat / 9.360 € gesamt
zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussarbeit 750 €
Akkreditierung
ACQUIN
Credit Points
120 ECTS-Punkte

Um zum konsekutiven Master-Fernstudiengang Betriebswirtschaft an der HFH · Hamburger Fernhochschule zugelassen zu werden, müssen Sie ein erstes abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftlich ausgerichtetes Studium (Bachelor, Diplom oder adäquate Abschlüsse) an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule (Fachhochschule/Universität) oder einen Bachelorabschluss eines akkreditierten wirtschaftswissenschaftlich ausgerichteten Studiengangs an einer Berufsakademie nachweisen.

Außerdem sind Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Common European Framework (CEF) bis spätestens zum Ende des ersten Semesters nachzuweisen. Dieses kann beispielsweise durch TOEFL (Test of English as a Foreign Language), TOEIC, IELTS, Cambridge, CCIEB, APIEL oder vergleichbare Leistungen erfolgen.

Das Formular zur Anrechnung nachgewiesener Englischkenntnisse finden Sie hier.

Die HFH bietet als vergleichbare Leistung ein Interview in englischer Sprache auf dem Niveau B 2 an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bei der Besetzung von Stellen für Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge haben besonders diejenigen Bewerber ausgezeichnete Chancen, die über einen Masterabschluss verfügen. Auch auf das Gehalt wirkt sich ein abgeschlossenes Master-Fernstudium in sehr vielen Fällen positiv aus. Der Aufstieg auf der Karriereleiter sowohl im Gehaltsgefüge als auch in der Unternehmenshierarchie wird mit einem Masterabschluss deutlich erleichtert.

Im Master-Fernstudium BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule arbeiten Sie konkret darauf hin, Führungsaufgaben zu übernehmen. Durch die erworbenen betriebswirtschaftlichen und überfachlichen Kompetenzen – kombiniert mit Ihrer Berufserfahrung – sind Sie bestens für anspruchsvolle Aufgaben im Management von großen und mittelständischen Unternehmen oder die Tätigkeit als Spezialist in einem bestimmten betriebswirtschaftlichen Anwendungsfeld qualifiziert.

Für viele Führungspositionen und für bestimmte Berufswege in der Forschung und Lehre ist der Abschluss eines Master-Fernstudiums sogar unerlässlich. So ist beispielweise der Zugang zum Höheren Dienst in Behörden und Öffentlicher Verwaltung an den Grad des Studienabschlusses gebunden – und auch für eine mögliche Promotion ist ein Masterabschluss in aller Regel die Grundvoraussetzung.


Kernziel 1: Im Fernstudiengang Master BWL erlernen Sie die Fähigkeit, komplexe betriebswirtschaftliche Analysen von Unternehmen und Märkten durchzuführen.

Kernziel 2: Sie erhalten umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie eine individuelle Schärfung Ihres beruflichen Profils.

Kernziel 3: Außerdem steht im Fernstudiengang BWL die Entwicklung Ihrer persönlichen Fähigkeiten im Bereich von Führungsqualitäten sowie Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit auf der Agenda.

Mit einem Masterabschluss an der HFH · Hamburger Fernhochschule im Bereich Betriebswirtschaftslehre eröffnet sich Ihnen ein weitreichendes Tätigkeitsfeld in der Wirtschaft. Das beinhaltet sowohl Fach- als auch Führungspositionen in den verschiedensten Unternehmen.

Im Produkt- und Markenmanagement sind Sie beispielsweise für ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine gesamte Marke verantwortlich: von der Idee über die Entwicklung und Produktion oder Leistungserbringung bis hin zur Vermarktung. Alternativ bezieht sich Ihre Verantwortung auf die Entwicklung von Produkt-Dienstleistungsbündeln oder komplexen Gesamtlösungen. So können Sie zum Beispiel als Produktmanager in der Konsumgüterindustrie arbeiten.

Im Business Development können Sie neue Geschäftsfelder entwickeln. Dabei tragen Sie auch die Verantwortung für deren Finanzierung, die gesellschaftsrechtliche Umsetzung sowie die organisatorische Ausgestaltung und Leitung. Das kann beispielsweise die Gründung eines Tochterunternehmens sein.

Im strategischen Outsourcing finden Sie einen weiteren Einsatzbereich. Sie verantworten die Vergabe kompletter Leistungspakete, die nicht zum Kerngeschäft Ihres Unternehmens gehören, oder arbeiten für einen Dienstleister, der solche Leistungspakete anbietet. Dabei gilt es, auch die rechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen und zu berücksichtigen.

Mit einer eigenen Unternehmensberatung, als Senior Consultant einer Beratungsgesellschaft oder Inhouse Consultant eines Industrie- oder Dienstleistungsunternehmens sind Sie ein kompetenter Ansprechpartner. Als strategischer Berater analysieren Sie Markttrends, Geschäftsmodelle und Unternehmensstrukturen und machen damit Markt- und Wertschöpfungspotenziale für Ihre Kunden sicht- und nutzbar. Sie entwickeln und implementieren Unternehmens- und Geschäftsbereichsstrategien, optimieren Geschäftsmodelle und begleiten strategische Wachstums- und Transformationsprojekte. Als Spezialist für strategische Unternehmensentwicklung im Vorstandsstab unterstützen Sie den Vorstand des Unternehmens bei der Festlegung und Überarbeitung der strategischen Unternehmensziele.

Als Mitglied der Geschäftsführung eines Unternehmens sind Sie für dessen Leitung und betriebswirtschaftliche Steuerung, die Weiterentwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation, die Konzeption und Umsetzung von Vertriebs- und Wachstumsstrategien, die Pflege und den Ausbau von Kundenbeziehungen, die Investitionsplanung sowie die Führung und Motivation von Mitarbeitern verantwortlich.

Eine berufliche Tätigkeit in der Abteilungsleitung Human Resources kommt dann für Sie in Frage, wenn Sie sich für den Studienschwerpunkt HR entscheiden. In dieser Funktion beraten Sie Führungskräfte Ihres Unternehmens in allen personalwirtschaftlichen und  arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Im Human Resources Management sind Sie für die Betreuung und Rekrutierung von Mitarbeitern verantwortlich, implementieren und evaluieren neue sowie vorhandene Strategien und Maßnahmen der Personalentwicklung und treiben Innovationen im Personalmanagement voran. Sind Sie dagegen im Bereich Human Capital Advisory Services tätig, unterstützen Sie Unternehmensleitung und Personalmanager anderer Unternehmen dabei, personalbezogene Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Dabei entwickeln Sie individuelle HR-Strategien, verbessern HR-Prozesse und implementieren innovative Ansätze und Lösungen.

Eine leitende Tätigkeit im Controlling kommt dann in Betracht, wenn Sie den entsprechenden Studienschwerpunkt belegen. Als Controller gehören Reporting, Forecasts und Budgetierung sowie die zielgerichtete Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und -analysen zu Ihren Aufgaben. Sie erarbeiten Entscheidungsvorlagen und Strategiekonzepte, bauen das Unternehmens- sowie das Beteiligungscontrolling aus und optimieren kontinuierlich die operativen und strategischen Controllinginstrumente. Auch für eine berufliche Tätigkeit in der kaufmännischen Leitung eines mittelständischen Unternehmens schafft der Schwerpunkt hervorragende Voraussetzungen. In dieser Funktion obliegt Ihnen die eigenverantwortliche Leitung der entsprechenden Abteilung, die Führung, Motivation und Weiterentwicklung der unterstellten Mitarbeiter, die Begleitung und Durchführung von Jahresabschlüssen sowie die Durchführung und  Dokumentation des Budgetcontrollings und der Kostenoptimierung. Sie sind die Schnittstelle zu den Geschäftsführern und berichten an die Gesellschafter.

Der Zugang zum höheren Dienst in der Öffentlichen Verwaltung ist mit einem Masterabschluss geebnet. Gerade als Absolventin oder Absolvent von Fachhochschulen wie der HFH · Hamburger Fernhochschule haben Sie somit nach ihrem Masterfernstudium die Möglichkeit, eine höhere Beamtenlaufbahn einzuschlagen, die ihnen ansonsten verwehrt geblieben wäre.

Auch das Erreichen eines Doktorgrades ist nach einem Masterabschluss an der HFH · Hamburger Fernhochschule möglich.

Studienablauf

Der Master-Fernstudiengang BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule umfasst vier Lehrsemester im Teilzeitfernstudium. Im fünften Semester wird in der Regel berufsbegleitend die Masterthesis angefertigt. Bei erfolgreichem Abschluss des Fernstudiums verleiht Ihnen die HFH · Hamburger Fernhochschule den akademischen Grad (M.A./ M.Sc.).

Sie belegen in Ihrem Fernstudium verschiedene Pflichtmodule, absolvieren mehrere komplexe Übungen und entwickeln durch die Wahl eines Studienschwerpunkts Ihr besonderes fachliches Profil. So können Sie sich hervorragend auf die speziellen Anforderungen im Unternehmen vorbereiten. Im Master BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule haben Sie derzeit die Wahl zwischen den Studienschwerpunkten Human Ressource Management und Controlling.

1. Semester: Das erste Semester umfasst die Module Strategisches Management, Corporate Governance, Wachstum und Konjunktur sowie Forschungsmethoden. Hier werden Fragestellungen der Unternehmensführung, volkswirtschaftliche Aspekte sowie die wichtigsten für die BWL relevanten empirischen Methoden wie Interviews und Fragebogenerhebungen behandelt.

2. Semester: Im zweiten Semester sind die Module Handels- und Gesellschaftsrecht, Electronic Business sowie das englischsprachige Modul Business Planning angesiedelt. In diesen setzen Sie sich mit rechtlichen Rahmenbedingungen betriebswirtschaftlicher Entscheidungen auseinander und erlangen ein vertieftes Verständnis für die Besonderheiten elektronischer Märkte, die dort gehandelten Güter und die entsprechenden Mechanismen der Marktbearbeitung. Indem Sie einen eigenen Businessplan erarbeiten, lernen Sie, komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge zu strukturieren. Dabei stärken Fallstudien- und Gruppenarbeit Ihre Methoden- und Sozialkompetenzen.

3. Semester: Auch im Rahmen des dritten Semesters werden verstärkt Methoden- und Sozialkompetenzen entwickelt. Im Modul Methoden moderner Teamarbeit erwerben Sie Kompetenzen, die es Ihnen erleichtern, zwischenmenschliche Beziehungen im Unternehmenskontext erfolgreich zu gestalten, beispielsweise durch ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Konflikt- und Kritikfähigkeiten sowie Führungsfähigkeiten im Team. Dem ganzheitlichen Erleben von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen dient das englischsprachige Modul Business Simulation. Das hier durchgeführte Unternehmensplanspiel macht komplexe Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Management deutlich und schult damit interdisziplinäres und unternehmerisches Denken und Handeln.

4. Semester: Im vierten Semester geht es in dem englischsprachigen Modul Intercultural Management um die Gestaltung von Rollenverhalten, Kommunikations- und Teamstrukturen sowie Verhandlungstechniken. Dieser Aspekt zählt aufgrund seiner Komplexität zu den schwierigsten Aufgaben des Managements. Sie lernen, Situationen in einen interkulturellen Kontext einzuordnen und mit diesen zielführend umzugehen.

Business Planning und Business Simulation sind zwei von insgesamt sieben komplexen Übungen, die im Master-Fernstudiengang BWL absolviert werden. Die Prüfungsform der komplexen Übung zielt darauf ab, die Führungs- und Methodenkompetenz sowie die Fähigkeit zur problembezogenen Anwendung theoretischen und methodischen Wissens in beruflichen Situationen zu überprüfen. Darüber hinaus geht es im Rahmen von komplexen Übungen darum, soziale und Selbstkompetenzen zu entwickeln und zu trainieren. Die Aufgabenstellung, die im Zentrum der jeweiligen komplexen Übung steht, wird von Ihnen eigenständig in Einzel- oder Gruppenarbeit bearbeitet.

5. Semester: Im fünften Semester fertigen Sie im Regelfall berufsbegleitend Ihre Masterthesis an und schließen damit Ihr Master-Fernstudium BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule ab.

Studienablaufplan

Schwerpunkte im Master-Fernstudium BWL

Die Wahl des Studienschwerpunkts spielt im Master-Fernstudiengang Betriebswirtschaft eine zentrale Rolle. Zur Wahl stehen zurzeit Human Ressources Management und Controlling. Im gewählten Studienschwerpunkt erlangen Sie vertiefte und erweiterte Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie für eine führende Position in der entsprechenden Spezialisierungsrichtung qualifizieren. Die Schwerpunkte umfassen jeweils vier Module mit insgesamt 30 Credit Points. Sie sind im dritten und vierten Semester des Fernstudiums angesiedelt.

Für Ihr Fernstudium Master BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule können Sie aus den folgenden beiden Schwerpunkten wählen:

Darum sollten Sie den Master BWL (M.A./ M.Sc.) an der HFH studieren

Der Fernstudiengang Master BWL an der HFH · Hamburger Fernhochschule vertieft gezielt Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im großen Bereich der Betriebswirtschaft. In vier bzw.  fünf Semestern werden jedoch nicht nur Ihre Grundkenntnisse gefestigt und erweitert, durch den Master-Fernstudiengang BWL erhalten Sie ferner die Möglichkeit, sich auf akademischem Niveau für individuell ausgewählte Bereiche zu spezialisieren. Der Master BWL öffnet Ihnen nach erfolgreichem Abschluss neue Türen auf einem hart umkämpften Arbeitsmarkt.
 

Mit dem Master-Fernstudium BWL

  • erwerben Sie weitere Fähigkeiten und Kenntnisse der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre. Dazu gehört unter anderem ein hochentwickeltes Potential zur Unternehmensführung sowie zur Marktanalyse oder strukturellen Optimierung von Arbeitsprozessen,
  • übernehmen Sie Verantwortung und Führungsfähigkeiten. Zudem werden Ihre Kommunikationsfähigkeit sowie Ihre Methoden- und Sozialkompetenzen verbessert,
  • lernen Sie, komplexe betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Entscheidungen auf der Basis von umfassenden und tiefgreifenden Unternehmens- und Prozessanalysen zu treffen,
  • qualifizieren Sie sich für nahezu sämtliche Fach- und Führungspositionen der Betriebswirtschaft mit entsprechendem Augenmerk auf Ihre individuelle Spezialisierung.

Erfahrungsberichte

Unabhängige Bewertungen

Alle Bewertungen lesen

Auf dem unabhängigen Portal FernstudiumCheck bewerten Fernstudierende und Absolventen ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium.
Die veröffentlichten Erfahrungsberichte sind Grundlage für die Bewertung von Fernhochschulen und deren Studiengängen durch FernstudiumCheck.
Bewertungskategorien sind Studieninhalte, Studienmaterial, die Betreuung, der Online Campus, das Preis/Leistungsverhältnis und die Seminare vor Ort.

Überzeugt? Dann gleich bewerben!

Laden Sie sich jetzt die Bewerbungsunterlagen für diesen Studiengang als pdf herunter!
PDF icon Bewerbungsunterlagen herunterladen (479.45 KB)

Studiengang teilen

Kostenlos informieren

(*Pflichtfeld)

Unsere Zahlen sprechen für sich!
Wir haben über 20 Jahre Erfahrung
über 50 Studienzentren
über 11.000 Absolventen
97% empfehlen unsere Fernhochschule

Jede Menge Vorteile mit einem Studium an der HFH

Staatlich anerkannt seit über 20 Jahren

Wir sind die Experten für berufsbegleitendes Studieren. Durch unser Know-how, das wir seit der Gründung 1997 stetig erweitern, bieten wir Ihnen staatlich anerkannte Abschlüsse mit hoher Bekanntheit auf dem Arbeitsmarkt.

Die HFH unverbindlich testen 

Wie gut lässt sich das Fernstudium mit Ihren familiären oder beruflichen Verpflichtungen vereinbaren? Passt der gewählte Studiengang zu Ihnen? Testen Sie das HFH-Fernstudium vier Wochen lang unverbindlich. 

Passt zu jeder Lebenssituation

Dank des flexiblen Studienkonzeptes können Sie Familie, Beruf und andere Verpflichtungen hervorragend mit dem Studium vereinbaren. Ein HFH-Fernstudium ist in allen Belangen flexibel.

Über 50 Mal vor Ort 

An unseren über 50 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen Sie die HFH-Mitarbeiter kompetent und umfassend. Hier können Sie wohnortnah die freiwilligen Präsenzen besuchen und Ihre Prüfungen ablegen. 

FAQs

Für die Zulassung zu einem Studium ist zunächst das Vorliegen der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erforderlich.
Die Hochschulzugangsberechtigung kann nachgewiesen werden durch:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife,
  • eine anerkannte Fortbildungsprüfung (z. B. abgeschlossene Meisterprüfung)
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und anschließender mind. zweijähriger Berufstätigkeit.

Sie benötigen für die Anmeldung zu einem Studium an der HFH die vollständig ausgefüllten Anmelde- und Immatrikulationsunterlagen.
Daneben sind – je nach Zulassungsart – weitere Unterlagen erforderlich. Bei Zulassung zum Studium auf Grundlage der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife benötigen wir das jeweilige Zeugnis in amtlich beglaubigter Form. Für die Zulassung zur Gasthörerschaft müssen Sie einen Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung und die mind. zweijährige Berufserfahrung einreichen. Kann die Zulassung zum Studium durch ein Beratungsgespräch erfolgen, benötigen wir einen amtlich beglaubigten Nachweis über Ihre abgelegte anerkannte Fortbildungsprüfung.

Das Studium an der HFH ist als Fernstudium mit unterstützenden Präsenzphasen konzipiert. Sie bekommen zu Beginn jedes Semesters alle prüfungsrelevanten Materialen in Form von Studienbriefen nach Hause geschickt (Ausnahme: Online-Studiengänge an der HFH).
Sie eignen sich den Lernstoff aus den Studienbriefen selbstständig an, um dann an der Modulprüfung in einem Studienzentrum teilzunehmen. Die Prüfungsanmeldung nehmen Sie online im sogenannten WebCampus selbstständig vor.
Das selbstständige Lernen wird ergänzt durch Präsenzveranstaltungen, die an regionalen Studienzentren angeboten werden. Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen ist grundsätzlich freiwillig, kann modulspezifisch jedoch auch zwingend vorgeschrieben sein und wird grundsätzlich jeder/m Studierenden empfohlen. Gern beraten wir Sie ausführlicher.
Wenden Sie sich dazu an unseren Studierendenservice.

Für das Hauptpraktikum muss ein Tätigkeitsnachweis eingereicht werden, der berufliche Tätigkeiten von mind. einem halben Jahr ausweist, die inhaltlich im Zusammenhang mit dem gewählten Studiengang stehen. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nach Prüfung des Antrages erhalten Sie eine Anrechnungsbestätigung.
Sollte keine Anrechnung der beruflichen Tätigkeit möglich sein, ist ein Praktikum im Umfang von 20 Wochen zu absolvieren. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nähere Informationen dazu erhalten Sie gern im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs.

Ausnahme Wirtschaftsrecht Online (LL.B.):

Dauer: Gemäß § 3 Abs. 2 Praktikumsordnung dauert das reguläre Praktikum in diesem Studiengang 14 Wochen; es wird nicht zwischen Grund- und Hauptpraktikum unterschieden.
Anrechnung: Gemäß § 5 Praktikumsordnung müssen berufliche Tätigkeiten im Umfang von mindestens einem halben Jahr ausgeführt worden sein und Praktikumsinhalte aufweisen, um angerechnet zu werden.

Grundsätzlich finden die Klausuren samstags in den regionalen Studienzentren statt.
Die genauen Termine sind im Prüfungsplan erfasst, in den Sie als Studierender Einsicht haben.

Infotermine

Bitte füllen Sie alle Felder aus, damit wir Ihnen ein passendes Ergebnis liefern können.

Format: 14.11.2019
Format: 14.11.2019

Schränken Sie für ein noch besseres Ergebnis über diesen Filter ein!

Unabhängige Bewertung
4,1 / 5
Kategorie: Beliebteste Fernhochschulen
Akkreditiert durch
Zertifiziert durch
Studiengänge
Studiengang
Master
FB Instagram Twitter Xing YouTube