Schwerpunkte für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.) für HTL-Absolventen

Zurück zu Wirtschaftsingenieurwesen für HTL-Absolventen (B.Eng.)

In dem Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen an der Hamburger Fern-Hochschule belegen Sie einen Studienschwerpunkt, mit dem Sie sich für ein besonderes fachliches Profil für Ihre berufliche Zukunft entscheiden.

Aus folgenden Schwerpunkten können Sie wählen: 

Logistik

Das Modul Logistik behandelt Grundlagen zur Gestaltung der Güterflüsse und der damit zusammenhängenden Informationsflüsse bei der Realisierung des Wertschöpfungsprozesses. Betrachtet wird dies aus Perspektive der Beschaffungs-, Produktions-und Absatzlogistik

Im Rahmen des Moduls verstehen und begreifen Sie die wachsende Arbeitsteilung auf den nationalen und internationalen Märkten, die zunehmende Globalisierung der Märkte und den steigenden Wettbewerbsdruck als wichtige Rahmenbedingungen. Darüber hinaus wird Ihnen ein detailliertes Verständnis von Managementaspekten, aber auch der technischen Dimensionen der Logistik vermittelt. Dadurch lernen Sie, logistische Strukturen und Prozesse zu analysieren, zu gestalten und zu optimieren. 

Die zunehmende Anzahl der zu koordinierenden Teilprozesse in einem Gesamtprozess erfordert einen ganzheitlichen Ansatz in der Prozessgestaltung. Dieser kommt besonders im Konzept des Supply Chain Management zum Ausdruck. 

Der Studienschwerpunkt Logistik bringt Ihnen analytische und strategische Fähigkeiten näher, die Sie im beruflichen Alltag vor allem für Führungsaufgaben benötigen. Zudem werden Sie prozessorientiert denken, bewerten und entscheiden können. 
 

Qualitätsmanagement

Mit dem Studienschwerpunkt Qualitätsmanagement des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen qualifizieren Sie sich für Leitungspositionen im Qualitätsmanagement, im Qualitätswesen, in der Planung, im Ein- und Verkauf, in der Auditierung und auf Prüffeldern der Produktion. Dabei werden Ihnen insbesondere die Anforderungen an Qualitätsmanagement-Systeme, deren Aufbau, Implementierung und Zertifizierung sowie elementare Methoden und Werkzeuge der Qualitätsplanung, -auswertung und -verbesserung vermittelt.

Auf der technischen Seite des Qualitätsmanagements spielen dabei mathematisch-statistische Grundlagen eine wesentliche Rolle. Auf deren Grundlage lernen Sie systematische Stichprobenprüfungen als statistische Prozessregelung (SPC) durchführen zu können und damit die Prozess- und Produktqualität sicherzustellen.

Im Studienschwerpunkt Qualitätsmanagement erwerben Sie das Wissen und Können, welches zur Durchsetzung von Qualität und damit letztlich auch der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen erforderlich ist. 

Produktentwicklung

Der Studienschwerpunkt Produktentwicklung bereitet Sie auf Führungspositionen in Forschungs- und Entwicklungsbereichen von Industrieunternehmen vor. Aber auch Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Verbände und Behörden können mögliche Einsatzfelder für Sie sein. 

Sie werden mit der industriellen Forschung und Entwicklung (F&E) vertraut gemacht, erlernen die Grundlagen des F&E-Managements, die strategische und operative F&E-Planung und das F&E-Controlling. Damit sind Sie in der Lage, neue Technologien und Produkte kritisch zu prüfen und auf dieser Basis die optimalen Produkte hinsichtlich Leistung, Kosten und Aufwand zu ermitteln. Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Konstruktion und der rechnergestützten Umsetzung innovativer Ideen qualifizieren Sie dafür, die Phasen des Entwicklungsprozesses im Zusammenwirken mit Kunden, Konstrukteuren und Produktion aktiv mitzugestalten.
 

Wirtschaftsinformatik

Mit dem Studienschwerpunkt Wirtschaftsinformatik qualifizieren Sie sich für Fach- und Führungspositionen in allen Unternehmensbereichen und Branchen, in denen ein hoher IT-Bezug gegeben ist.
Innerhalb einer IT-Abteilung übernehmen Sie Tätigkeiten der Systementwicklung oder -analyse, der Benutzerberatung, des IT-Controllings und der IT-Organisation. Aber auch außerhalb von IT-Abteilungen sind Sie als Spezialist gefragt, vor allem in Fachabteilungen mit ausgeprägtem IT-Bezug wie Controlling, Logistik, Beschaffung, Vertrieb und Marketing. 

Im Teilmodul Betriebliche Informationssysteme wird Ihnen vor allem die adäquate Umsetzung von betriebswirtschaftlichem Anwendungswissen in DV-geeignete Strukturen vermittelt. Der Prozess der Entwicklung und Einführung komplexer betriebswirtschaftlicher Anwendungssysteme steht im Mittelpunkt des Teilmoduls Software Engineering

Grundlagenwissen zum Web Publishing mit Web-Editoren oder mit Hilfe von Content-Management-Systemen vermittelt Ihnen das Teilmodul Kommunikationssysteme. Im Teilmodul Multimediasysteme/Grafik werden wiederum Grundlagen der Multimediatechnik, Grundlagen des Medienrechts sowie eine systematische Beschreibung der Produktion von Multimediaapplikationen vermittelt.
 

Produktionstechnik/ Produktionswirtschaft

Der Studienschwerpunkt Produktionstechnik/Produktionswirtschaft qualifiziert Sie für Führungspositionen in produzierenden Unternehmen und Organisationen. Dort sind Sie unter anderem mit der Planung und Steuerung der Produktion und deren Beziehungen zu anderen Teilbereichen wie der Konstruktion, der Arbeitsvorbereitung und der Materialwirtschaft befasst. 

Die erworbenen Kenntnisse zur Analyse von Arbeitsaufgaben, -abläufen und -bedingungen in produzierenden Unternehmen und Organisationen versetzen Sie in die Lage, Lösungsvorschläge für eine Neu- und Umgestaltung von Arbeitssystemen zu entwerfen und umzusetzen. Die Anwendung moderner und rationeller Verfahren der Produktionstechnik und Produktionswirtschaft ist ein bedeutender Faktor zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit industrieller Unternehmen.
 

Technisches Facility Management

Im Rahmen dieses Studienschwerpunktes beschäftigen Sie sich mit der Strukturierung und zielkonformen Gestaltung einer Facility-Management-Organisation und eignen sich entsprechende Kompetenzen für eine interdisziplinäre, system- und entscheidungsorientierte Handlungsweise an. 

Neben dem Thema Instandhaltung 4.0 – das Instandhaltungsstrategien, -management und -operationalisierung beinhaltet – wenden Sie sich innerhalb des Studienschwerpunktes Technisches Facility Management auch den AVA-Software-Anwendungen zur integrierten Angebotsbearbeitung des Betriebes von Gebäuden und technischen Anlagen sowie der Software zur Berechnung des energetischen Sanierungsbedarfs zu. 

Ein weiterer Teilschwerpunkt dieser Vertiefungsmöglichkeit stellt eine Komplexe Übung dar, in der Sie im Team eine Angebotserstellung und Präsentation zu einer Facility-Management-Ausschreibung im Virtual Classroom bearbeiten. 
 

Zufriedene Studierende

Kostenlos informieren
Studiengang Schwerpunkt
FB Instagram Twitter Xing YouTube