Aktuelles

Zurück zur Übersicht
01.04.2016 News

Deutschlandstipendium an der HFH: Bewerbungen ab sofort möglich

Das Deutschlandstipendium an der Hamburger Fern-Hochschule geht in die nächste Runde: Auch im kommenden Herbstsemester (Start: 1. Juli) fördert die HFH mit freundlicher Unterstützung der DAA-Stiftung Bildung und Beruf wieder engagierte Studierende zwei Semester lang mit 300 Euro monatlich. Ab sofort sind Bewerbungen für die nächste Vergaberunde möglich.

Über die Vergabe der Stipendien entscheidet die Auswahlkommission der HFH. Neben herausragenden Studienleistungen berücksichtigt die Kommission das gesellschaftliche Engagement der Bewerberinnen und Bewerber sowie deren Bildungs- und Herkunftsbiographien. „Als gemeinnützige Hochschule, die sich zum Ziel setzt, Bildung durchlässiger zu machen, möchten wir mit dem Deutschlandstipendium vor allem leistungsstarke Studierende fördern, die aufgrund von herausfordernden individuellen Lebensumständen eine besondere Unterstützung benötigen“, sagt HFH-Präsident Prof. Dr. Peter François.

Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen, dem Förderungsumfang sowie die Bewerbungsunterlagen finden Interessierte auf der HFH-Website. Für Fragen steht zudem der Forschungs- und Projektkoordinator der HFH, Marcin Czaja, unter 040 35094-3803 oder marcin.czaja@hamburger-fh.de zur Verfügung.

Weitere Förderungsmöglichkeiten für HFH-Studierende
Neben dem Deutschlandstipendium existieren für Studierende der HFH weitere Möglichkeiten, finanzielle Unterstützungen für ihr Fernstudium zu erhalten. Dazu zählen etwa das Aufstiegsstipendium für Berufstätige mit und ohne Hochschulreife, das Weiterbildungsstipendium für Bewerber mit abgeschlossener Berufsausbildung oder das Stipendium der privaten und gemeinnützigen Rudolf Helfrich-Stiftung Bildung und Beruf. Eine Übersicht gibt es hier.

Teilen Sie diesen Artikel!

Ihre Ansprechpartner

HFH-Mitarbeiter Thomas Graf im Profil
Thomas Graf
Alter Teichweg 19
22081Hamburg
+49 40 35094 - 3482
+49 40 35094 - 335
Kostenlos informieren
FB Instagram Twitter Xing YouTube