Schwerpunkte Betriebswirtschaft (B.A.)

Zurück zu BWL (B.A.)

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft der HFH bereitet Sie mit ausgewählten Vertiefungsmöglichkeiten auf anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen vor. Die angebotenen Studienschwerpunkte repräsentieren dabei die wichtigsten betrieblichen Funktionsbereiche und Einsatzfelder für Hochschulabsolventen im Bereich betriebswirtschaftlicher Tätigkeiten. Die Inhalte der jeweiligen Schwerpunkte orientieren sich an den Anforderungen des Arbeitsmarkts und bereiten Sie bestmöglich auf Ihre Aufgaben als Fach- und Führungskraft vor.

Aus folgenden Schwerpunkten können Sie wählen:

Rechnungswesen/Controlling

Im Einsatzbereich Rechnungswesen und Controlling wirken Sie unter Beachtung handels- und steuerrechtlicher Vorschriften bei der Aufstellung von Jahresabschlüssen mit. Dabei arbeiten Sie in der Regel mit externen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zusammen. Außerdem befassen Sie sich mit der Planung und Steuerung des Unternehmens im Rahmen des internen Rechnungswesens und des Controllings.

Der Studienschwerpunkt erläutert vor allem die Bilanzpolitik und die Bilanzanalyse, Kostenrechnungssysteme und das Kostenmanagement. Darüber hinaus wird Ihnen in diesem Studienschwerpunkt Fachwissen zur Rechnungslegung über den Konzern sowie zur internationalen Rechnungslegung und zum Controlling vermittelt.
 

Marketing

Der Studienschwerpunkt Marketing behandelt die Analyse von Märkten und ihren Teilnehmern, den Konsumenten oder den institutionellen Nachfragern von Produkten und Dienstleistungen. Sie lernen systematisch, wie Marktanalysen und -prognosen aufgestellt werden und wie Sie daraus Marketing- und Kommunikationsstrategien für ein Unternehmen oder die jeweilige Leistung entwickeln. Daraus leiten Sie entsprechende Ziele und Maßnahmen ab, die Sie mit Hilfe verschiedener Marketinginstrumente umsetzen. 

Marketing als Studienschwerpunkt vermittelt Ihnen weit mehr als die Grundfertigkeiten. Sie bekommen einen aktuellen Überblick über die vielen Teildisziplinen des Marketings und erhalten einen intensiven Einblick in die jeweiligen Instrumentarien. Dazu gehören neben den klassischen, konventionellen Bereichen des Marketings vor allem verschiedene Formate und Aspekte des Onlinemarketings, das im Zuge des digitalen Wandels die klassischen Formate nicht nur ergänzt, sondern zunehmend auch ersetzt. 

Sie beschäftigen sich zunächst mit der Vertiefung der theoretischen Grundlagen, dann mit der Gewinnung relevanter Daten, mit dem Marketingmix in erweiterter Form sowie dem partizipativen und kollaborativen Marketing und wenden Ihre erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten schließlich in einer semesterweise neu konzipierten Team-Übung im Rahmen einer Präsenzveranstaltung an.
 

Finanzmanagement

Eine Tätigkeit im Finanzmanagement stellt Sie vor die Herausforderung, Investitions- und Finanzierungspläne zur Realisierung von Vorhaben aufzustellen und damit die Liquidität Ihres Unternehmens zu sichern. Die Planung und Durchführung der Maßnahmen findet in enger Abstimmung mit Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern statt.

Im Studienschwerpunkt Finanzmanagement lernen Sie finanzwirtschaftliche Grundlagen und Grunderfordernisse kennen. Sie erwerben Wissen zur Ermittlung des Kapitalbedarfs, zur Innenfinanzierung sowie zur Außenfinanzierung durch Eigenkapital oder kurz- und langfristiges Fremdkapital. So entwickeln Sie ein grundlegendes Verständnis für den Aufbau und Ablauf der Finanzplanung, -steuerung und -kontrolle. 

Darüber hinaus werden Ihnen Sonderformen der Finanzierung vermittelt. Sie erlangen Fachwissen über derivative Finanzinstrumente und sind in der Lage, Wertpapiere, Investitionsprogramme unter qualitativen Aspekten zu bewerten. Weitere Themen des Studienschwerpunktes sind Marktpreisänderungsrisiken, Kreditrisiken und Wertentwicklungen ebenso wie die Gesamtbewertung von Unternehmen, die Grundlagen und Rahmenbedingungen von Bankgeschäften sowie die Risiken, die Risikosteuerung und das Rechnungswesen der Banken.
 

Personalmanagement

In der Position des Personalmanagers sind Sie für die Personalplanung sowie für die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern verantwortlich. Sie sorgen für die rechtskonforme Vertragsbindung des Personals im Arbeits- und Sozialversicherungsbereich, beteiligen sich an der Ausgestaltung von Lohn- und Gehaltssystemen und sorgen für die erfolgsorientierte Personalentwicklung in Ihrem Unternehmen. In diesem Einsatzbereich arbeiten Sie gegebenenfalls mit externen Personalberatungsfirmen und Bildungsanbietern zusammen.

Im Studienschwerpunkt Personalmanagement des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft an der HFH erlernen Sie die dafür nötigen Grundlagen des Managements, der Planung, der Beschaffung und der Auswahl von Personal. Auch Personalfreisetzung und -entwicklung machen einen Teil dieses Studienschwerpunkts aus.

Weiterhin vermittelt Ihnen der Schwerpunkt Personalmanagement das nötige Wissen zum Entgeltmanagement, zur Mitarbeitermotivation und Arbeitszufriedenheit sowie zur Kommunikation und Information im Personalmanagement. Dazu gehören die Personalbeurteilung und Personalgespräche. Auch Personalcontrolling, Formen der Arbeitsflexibilisierung, internationales Personalmanagement sowie ökonomische und rechtliche Aspekte von Personaldienstleistungen werden thematisiert und vertieft.
 

Logistik

Der Studienschwerpunkt Logistik behandelt die Gestaltung und Steuerung von Güterflüssen und der damit zusammenhängenden Informations- und Wertflüsse bei der Realisierung des Wertschöpfungsprozesses. Logistik findet einerseits in Industrie- und Handelsunternehmen und andererseits in Logistik-Dienstleistungsunternehmen statt. Beide Perspektiven werden berücksichtigt. Die Verbindung zwischen diesen wird über In- und Outsourcing logistischer Leistungen hergestellt.

Logistik wird als eine Führungs- bzw. Managementfunktion behandelt. Sie erhebt als Querschnittsfunktion den Anspruch, funktionsübergreifend und unternehmensübergreifend an der Gestaltung und Optimierung von Strukturen und Prozessen in Wertschöpfungsketten und -netzwerken mitzuwirken. Dabei wird Logistik als Teil eines übergreifenden Supply Chain Managements eingeordnet und es werden logistische Lösungskonzepte zum SCM behandelt. Strategische wie operative Aspekte der Logistik bzw. des Logistikmanagements werden gleichermaßen aufgegriffen.

Als Fach- oder Führungskraft in der Logistik erarbeiten Sie Strategien und praktische Konzepte zur Optimierung von Transport-, Lager- und Umschlagsprozessen sowie von übergreifenden Logistikketten. Ihr Ziel ist dabei die Sicherung reibungsloser Beschaffungs-, Produktions- und Distributionsprozesse. Dazu müssen die Waren- und Informationsflüsse sowie die Bestände entlang der logistischen Kette optimiert werden. Kunden,  Lieferanten, Speditionen und andere Logistikdienstleister sind die Partner, mit denen Sie in der Logistik und im Supply Chain Management zusammenarbeiten.

Damit Sie diese anspruchsvollen Aufgaben meistern können, werden Ihnen im Studienschwerpunkt Logistik in Ihrem Studium der Betriebswirtschaft an der HFH vertiefende Grundlagen und Methoden der Logistik und des Supply Chain Management vermittelt. Sie erlangen ein detailliertes Verständnis der Managementaspekte, aber auch einen Überblick über technische Dimensionen der Logistik. Zudem werden Sie befähigt, logistische Strukturen und Prozesse zu analysieren, zu gestalten und zu optimieren.

Bitte beachten Sie, dass der Studienschwerpunkt Logistik-BWL nur gewählt werden kann, wenn Sie innerhalb des Wahlpflichtkomplexes Recht das Modul Logistikrecht belegt haben.

Wirtschaftsinformatik

Mit dem Studienschwerpunkt Wirtschaftsinformatik in Ihrem Fernstudiengang qualifizieren Sie sich für Führungspositionen in allen Unternehmensbereichen und Branchen, in denen ein hoher IT-Bezug gegeben ist.
Innerhalb einer IT-Abteilung übernehmen Sie Tätigkeiten der Systementwicklung oder der Systemanalyse, Benutzerberatung, das IT-Controlling und die IT-Organisation. Außerhalb einer IT-Abteilung ist eine Tätigkeit an verschiedenen Schnittstellen möglich, beispielsweise in  Fachabteilungen mit ausgeprägtem IT-Bezug wie Controlling, Logistik, Beschaffung, Vertrieb und Marketing.

Im Teilmodul Betriebliche Informationssysteme wird Ihnen vor allem die adäquate Umsetzung von betriebswirtschaftlichem Anwendungswissen in DV-geeigneten Strukturen vermittelt. Der Prozess der Entwicklung und Einführung komplexer betriebswirtschaftlicher Anwendungssysteme steht im Mittelpunkt des Teilmoduls Software Engineering.

Das Teilmodul Kommunikationssysteme erläutert Grundkenntnisse der Internetnutzung für betriebliche Anwendungen sowie Grundlagenwissen zum Web Publishing mit Web-Editoren oder mit Hilfe von Content-Management-Systemen.

Gesundheitsmanagement

Als Fach- oder Führungskraft im Gesundheitsmanagement optimieren Sie Versorgungsprozesse bezüglich der Qualitätssicherung von Leistungen und der Einhaltung vorgegebener Budgets. Zudem sind Sie mit der Erarbeitung und Umsetzung von Personalentwicklungs- und Qualitätssicherungskonzepten betraut. Dabei stehen Sie im professionellen Kontakt zu den Trägern medizinischer und sozialer Versorgung. Die hierfür erforderlichen Qualifikationen werden Ihnen während Ihres Fernstudiums Betriebswirtschaft an der HFH im Studienschwerpunkt Gesundheitsmanagement in den Bereichen Gesundheitsökonomie, Personal- und Qualitätsmanagement sowie Case Management vermittelt.

Sie befassen sich mit den Besonderheiten der Gesundheitsökonomie und dem Spannungsfeld von Ökonomie und Ethik im Gesundheitswesen. Sie erhalten einen fundierten Überblick über das deutsche Gesundheitssystem sowie einen Einblick in die Analyse internationaler Gesundheitssysteme. Die Besonderheiten des deutschen Gesundheitswesens können Sie dadurch besser einschätzen.

Im Bereich Personalmanagement beschäftigen Sie sich mit Planung, Beschaffung, Auswahl und Einsatz von Personal, mit der Personalentwicklung sowie der Evaluation der Personalarbeit.

Im Qualitätsmanagement befassen Sie sich mit Qualitätsmanagementsystemen und Zertifizierungsverfahren, lernen die besonderen Instrumente und Methoden kennen sowie deren Anwendung in der Unternehmenspraxis.

Die Vernetzung der Unternehmen des Gesundheitswesens spielt heute eine wichtige Rolle. Sie lernen die Grundlagen des Case Management kennen und erhalten eine Einführung in die Integrierte Versorgung. Die Analyse von Kooperationsverträgen zeigt sodann, wie die Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen umgesetzt wird.

Bitte beachten Sie, dass der Studienschwerpunkt Gesundheitsmanagement nur gewählt werden kann, wenn Sie innerhalb des Wahlpflichtkomplexes Recht das Modul Recht im Gesundheitswesen belegt haben.
    
 

Wirtschaftspsychologie

Im Studienschwerpunkt Wirtschaftspsychologie beschäftigen Sie sich mit den Grundlagendisziplinen der Psychologie und deren Anwendung auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen. Dabei werden ausgewählte Themen der  Allgemeinen Psychologie, der Differentiellen und Persönlichkeitspsychologie, der Sozialpsychologie sowie der Gesundheitspsychologie berücksichtigt. Als Anwendungsfelder im betriebswirtschaftlichen Kontext werden die Organisationsentwicklung, das Betriebliche Gesundheitsmanagement und Medienpsychologie thematisiert.

Insgesamt sollen im Studienschwerpunkt folgende übergeordnete Ziele erreicht werden:

  • Sie sind mit den psychologischen Grundlagen des Wissens, Denkens und mit dem aktuellen Stand der Forschung vertraut und entwickeln Problemlösungskompetenzen.
  • Sie sind in der Lage, die Stufen des Wahrnehmungsprozesses zu erläutern und sind mit unterschiedlichen Formen der menschlichen Wahrnehmung vertraut.
  • Sie sind mit der Psychologie des Lernens vertraut und kennen emotionale und motivationale Aspekte sowie biologische Grundlagen des Lernens.
  • Sie können beschreiben, wie die Anwesenheit Anderer menschliches Denken, Fühlen, Wahrnehmen und Verhalten beeinflusst und können dieses Wissen auf Alltagsphänomene übertragen und mit Bezug auf sozialpsychologische Theorieansätze erklären
Kostenlos informieren

(*Pflichtfeld)

Studiengang Schwerpunkt
FB Instagram Twitter Xing YouTube