Prof. Dr. rer. pol. habil. Wolfgang Becker

Zurück zur Übersicht
Prof. Dr. Wolfgang Becker
Prof. Dr. rer. pol. habil. Wolfgang Becker Studiengangsleitung Management im Gesundheitswesen (M.A.)
+49 40 35094-3827
+49 40 35094-335

Lebenslauf

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2016        
Professur für Management im Gesundheitswesen an der Hamburger Fern-Hochschule

2011 – 2015    
Professur für Sozialökonomie, Sozialpolitik und Sozialmanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg

1998 – 2001
C3-Vertretungsprofessur für Gesundheitsökonomie und Sozialpolitik an der Universität Augsburg, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

1997
Habilitation, Universität Augsburg

1989
Promotion, Universität Augsburg

 

Beruflicher Werdegang

2015 – 2016    
Freiberuflicher Dozent im Gesundheits- und Sozialbereich, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) Hamburg

2006 – 2011    
Freiberuflicher Dozent im Gesundheits- und Sozialbereich, Medizinische Hochschule Hannover (MHH): Ergänzungsstudiengang Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health), Hannover

2004 – 2011    
Freiberuflicher Dozent im Gesundheits- und Sozialbereich, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg

2002 – 2010    
Selbständige Forschungs- und Gutachtertätigkeiten

1997 – 2002    
Wissenschaftlicher Oberassistent an der Universität Augsburg, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik

1991 – 1997    
Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Augsburg, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Finanzwissenschaft und Sozialpolitik

1990 – 1991    
Projektleiter am Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie (INIFES)

 

Forschungsprojekte (Auswahl)

seit 2018             
Sprachsteuerung in der Mensch-Maschine-Interaktion – Intelligente Vernetzung für Altenpflegedokumentationssysteme (Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

2017 – 2018   
E-Learning und Fernstudium an der Hamburger Fern-Hochschule: Befragung der Studierenden des Fachbereichs Gesundheit und Pflege (Hamburger Fern-Hochschule HFH)

2016 – 2017   
Wissenschaftliche Begleitforschung im Masterstudiengang Organisationen und Personal im Gesundheitswesen: Evaluation und Weiterentwicklung des Studienganges (Hamburger Fern-Hochschule HFH)

2015 – 2010   
Diverse Forschungsprojekte im Rahmen von Gutachtertätigkeiten im Gesundheits- und Sozialbereich

2010 – 2014    
Zufriedenheit von Bewohnern, Angehörigen und Betreuern in stationären Altenpflegeeinrichtungen in Hamburg (Freie und Hansestadt Hamburg)

2007 – 2009    
Bedeutung von größeren Sozialeinrichtungen am Beispiel des Dominikus-Ringeisen-Werkes Ursberg als Beschäftigungs- und Wirtschaftsfaktor (Dominikus-Ringeisen-Werk Ursberg)

2004 – 2009    
Ausgangsbedingungen, Verlaufsmuster und Erfolgsfaktoren von zahnärztlichen Existenzgründungen (Institut der Deutschen Zahnärzte)

2000 – 2004    
Voraussetzungen und Wirkungen von Unternehmensgründungen im Kontext von Innovationsnetzwerken (Deutsche Forschungsgemeinschaft)

 

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (DGGÖ)

Gesundheitswirtschaft Hamburg e.V – Netzwerk zur Förderung der Hamburger Gesundheitswirtschaft

Verein für Socialpolitik: Mitglied im Bildungsökonomischen Ausschuss

 

Verantwortliche Tätigkeiten außerhalb der Lehre 

Forschungskoordinator im Fachbereich Gesundheit und Pflege der HFH · Hamburger Fern-Hochschule

Reviewer in nationalen und internationalen Fachzeitschriften

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

Becker, W.; Dietsche, S.;  Metz, M.; Siemer, G.; Wolf, J. (2021): Auswirkungen der durch die Pandemie beschleunigten Entwicklung im Bereich der mobilen Arbeit auf die Chancengerechtigkeit von Arbeitnehmer*innen. Eine Studie im Auftrag von ver.di – Landesbezirk Hamburg. Projektbericht. Hamburg.

Becker, W. (2020): Technik-Pflege-Mix: Vermittlung digitaler Kompetenzen in der professionellen Pflege. In: Zerth, J., Francois-Kettner, H. (Hrsg.): Pflege-Perspektiven - ordnungspolitische Aspekte. Erkenntnisse aus der Versorgungsforschung und Implikationen für eine gute Praxis der Pflege. Heidelberg, S. 171-183. 

Becker, W. (2020): Prozess der Pflegedokumentation und Auswirkungen der Digitalisierung. In: Kubek, V. , Velten, S., Eierdanz, F., Blaudszun-Lahm, A. (Hrsg.): Digitalisierung in der Pflege. Zur Unterstützung einer besseren Arbeitsorganisation. Berlin, S. 119-130.

Becker, W. (2020): Digitale Pflegedokumentation mit Spracherfassung. Anwendung in Kurzzeitpflege und ambulanter Pflege. In: Pro Care, 25, S. 37.

Becker, W. (2020): Schneller in der Pflege dokumentieren. In: Management & Krankenhaus. Sonderheft M & K kompakt 4/2020, S. 10-11.

Becker, W. (2020): Evaluation des Einsatzes der digitalen Pflegedokumentation in Verbindung mit KI-gestützter Spracherkennung und -erfassung. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hrsg.): Digitaler Wandel, digitale Arbeit, digitaler Mensch? Tagungsband, Dortmund. o.S.

Becker, W.; Greiling, M.; Muszynski, V. (2020): Leistungssteuerung und Prozessmanagement. Studienbrief 1 im Modul Leistungswirtschaft und Rechnungswesen (LUR) im Masterstudiengang‚ Management im Gesundheitswesen‘ (M.A.). Hamburg 2020

Becker, W., Recken, H. (2019): Digitale Pflegedokumentation in Verbindung mit adaptiver Spracherkennung. In: KU Gesundheitsmanagement 88-11, S. 28-30

Becker, W., Zulehner, C. (2019): Grundlagen des strategischen Managements und des strategischen Personalmanagements. Studienbrief 1 im Modul Strategische Steuerung von Organisationen und Personal (SOP) im Masterstudiengang ‚Management im Gesundheitswesen‘ (M.A.).

Becker, W.; Dietsche, S. (2018): Digitales Lernen. Empirische Studie zum digitalen Lernverhalten der Studierenden am Fachbereich Gesundheit und Pflege der Hamburger Fern-Hochschule – Deskriptive Auswertungen. Hamburg

Becker, W. Prill, M.-A. (2018): Verankerung der Balanced Scorecard als umfassendes Managementsystem. Studienbrief 2 im Modul Balanced Scorecard (BSC) im Masterstudiengang ‚Management im Gesundheitswesen‘ (M.A.). Hamburg

Becker, W., Hoffmann, A. (2018): Grundlagen und Gestaltungselemente des Projektmanagements. Studienbrief 1 im Modul Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FUE) im Masterstudiengang ‚Management im Gesundheitswesen‘ (M.A.). Hamburg

Becker, W., Kulczynski, A. (2018): Fallstudie 2 zur Balanced Scorecard. Studienbrief 5 im Modul Balanced Scorecard (BSC) im Masterstudiengang ‚Management im Gesundheitswesen‘ (M.A.). Hamburg

Becker, W. (2012): Stellenwert von Einrichtungen der Sozialen Arbeit als regionaler Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor. In: standpunkt: sozial 1+2, S. 118 – 128

Becker, W. (2011): Regionale Netzwerke als Instrument zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Städten und Wirtschaft. In: Deutsches Studentenwerk (Hrsg.): Dokumentation der Konferenz „Die Hochschulstadt: ein Modell für die Zukunft Deutschlands“. Berlin: 117 – 119

Becker, W.; Klingenberger, D. (2010): Entwicklung und wirtschaftlicher Erfolg von zahnärztlichen Existenzgründungen – Ergebnisse empirischer Analysen auf der Basis von Paneldaten. In: Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement 15: 91 – 98

Becker, W. (2009): Ökonomische Bedeutung des Dominikus-Ringeisen-Werkes Ursberg für den umliegenden Wirtschaftsraum. Hamburg

Becker, W.; Klingenberger, D. (2008): Ökonomische Analyse der Ausgangsbedingungen, Verlaufsmuster und Erfolgsfaktoren von zahnärztlichen Existenzgründungen – Ergebnisse der dritten Befragungswelle (AVE-Z-3). In: IDZ-Information 3

Becker, W.; Busch, S.; Weber, P. (2007): Bewohnerzufriedenheit. In: Wied, S.; Warmbrunn, A. (Hrsg.): Pschyrembel Pflege. 2. Auflage. Berlin: de Gruyter: 119 – 120

Becker, W.; Busch, S. (2006): Pflegestudium in Hamburg: Studienverlauf und Studienerfolg – Ergebnisse einer Quer- und Längsschnitterhebung. Hamburg, Augsburg

Becker, W.; Peters, J. (2005): Innovation and Science-Related Technological Opportunities – Theoretical Considerations and Empirical Findings. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 225-2: 130 – 150

Becker, W. (2004): Stellenwert und Bedeutung von Innovationsnetzwerken für Unternehmensgründungen, in: Achleitner, A.-K.; Klandt, H.; Koch, L. T.; Voigt, K.-I. (Hrsg.): Jahrbuch Entrepreneurship 2004/05. Berlin, Heidelberg: Springer: 299 – 317

Becker, W.; Dietz, J. (2004): R&D Cooperation and Innovation Activities of Firms – Evidence for the German Manufacturing Industry. In: Research Policy 33-3: 209 – 223

Kostenlos informieren
FB Instagram Twitter Xing YouTube