Master Wirtschaftsrecht Online-Studiengang (LL.M.)

Studienbeginn
  • jederzeit
Studiendauer 4 Semester
Credit Points 90 ECTS-Punkte

Studienprofil

Wer heute eine juristisch-betriebswirtschaftliche Doppelqualifikation vorweisen kann, ist in vielen Bereichen der Wirtschaft sehr gefragt. Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Wirtschaftsjuristen arbeiten als Mediatoren, Unternehmensberater, Insolvenzverwalter und in Personal- oder Rechtsabteilungen. Sie sind immer dann gefragt, wenn Wirtschaft und Recht zusammentreffen, wenn betriebswirtschaftliche und juristische Qualifikationen erforderlich und Grundlage von Entscheidungen sind.

Der Master-Fernstudiengang Wirtschaftsrecht ist ein reiner Online-Studiengang. Die Studieninhalte sind besonders auf den juristischen Schwerpunkt ausgerichtet und werden um wichtige betriebswirtschaftliche Kenntnisse ergänzt. In vier Semestern führt das Online-Fernstudium zum akademischen Grad Master of Laws (LL.M.). Der Master-Fernstudiengang Wirtschaftsrecht ist von der Akkreditierungsagentur ACQUIN akkreditiert und startete erstmalig am 1. Juni 2013. Inzwischen haben bereits 300 erfolgreiche Absolventen den Abschluss Master of Laws (LL.M.) erlangt.

 

Online-Lernplattform TakeLaw: Basis Ihres Studiums

Die Online-Lernplattform TakeLaw ist die interaktive Fernstudienplattform, mit der Sie Ihr komplettes Fernstudium zu sich nach Hause holen. Vorlesungen, Übungen, Seminare, Lernhilfen und die konkreten Prüfungsvorbereitungen sind dafür die wichtigsten Funktionen, die wir Ihnen online anbieten. Alle Modulinhalte werden von den Dozenten im Tonstudio eingelesen und mit Visualisierungen versehen. Juristische Fälle können mit der TakeLaw-Technik sofort kontrolliert und bewertet werden. So können entscheidend mehr Übungen in kurzer Zeit wahrgenommen werden, als es in jeder anderen Fernstudienform der Fall ist. Über die TakeLaw-Community bieten wir Ihnen darüber hinaus eine Online-Plattform, mit der Sie den Kontakt zu Ihren Kommilitonen aufbauen und halten können. Mit TakeLaw studieren Sie zeitlich und örtlich unabhängig und gemeinschaftlich mit anderen Studierenden.


Darum sollten Sie den Online-Studiengang Wirtschaftsrecht Master studieren

Der Fernstudiengang Master Wirtschaftsrecht online der HFH · Hamburger Fern-Hochschule bringt Ihnen diverse Vorteile. Neben dem berufsspezifischen Fachwissen, welches Ihnen innerhalb der vier Semester vermittelt wird, bereitet Sie das Studium optimal auf eine stetig wachsende, aber auch zunehmend anspruchsvolle Branche vor. Der Erwerb von umfassenden Fähigkeiten und Kompetenzen im interdisziplinären Feld des Wirtschaftsrechts bietet Ihnen nach Abschluss Ihres Fernstudiums die Möglichkeit, sich im breitgefächerten Berufsfeld zwischen Recht und Wirtschaft anzusiedeln.

 

Mit dem Master-Fernstudium im Studienfach Wirtschaftsrecht (LL.M.)

  • erwerben Sie ausführliche Rechtskenntnisse als auch betriebswirtschaftliches Hintergrundwissen, um durch die hochwertige Doppelqualifikation zahlreiche Bereiche des Wirtschaftsrechts abzudecken und bearbeiten zu können,
  • übernehmen Sie Verantwortung für die Einordnung komplexer Sachverhalte im fließenden Übergang zwischen Recht und Betriebswirtschaft,
  • lernen Sie, komplexe rechtliche und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interdisziplinär zu analysieren und entsprechend zu bewerten,
  • qualifizieren Sie sich für Fach- und Führungspositionen in einem breitgefächerten Tätigkeitsfeld des Wirtschaftsrechts.

Studium & Perspektive

Abschluss
Master of Laws
Studiendauer
4 Semester
Studienbeginn

jederzeit

Bewerbungsfrist
keine
Studiengebühr
195 € pro Monat / 4.680 € gesamt
zzgl. Prüfungsgebühr je Prüfungsversuch 59 €
zzgl. Prüfungsgebühr für die Abschlussarbeit 750 €
Mindestsumme Prüfungsgebühr (13 Prüfungen) 767 € gesamt
Kosten des Studiums (mind.) 6.197 Euro gesamt
Akkreditierung
ACQUIN
Credit Points
90 ECTS-Punkte

Voraussetzung für die Zulassung zum konsekutiven Master-Fernstudiengang Wirtschaftsrecht online ist die erfolgreich bestandene Bachelorprüfung im Studiengang Wirtschaftsrecht an der HFH · Hamburger Fernhochschule oder an einer anderen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder eines akkreditierten Studiengangs an einer Berufsakademie. Dies gilt auch für die erfolgreich bestandene Bachelor- oder Diplomprüfung einer deutschen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in den Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften oder Rechtswissenschaften oder in einer vergleichbaren Fachrichtung mit wirtschafts- bzw. rechtswissenschaftlichen Inhalten. Das betrifft zum Beispiel die Erste Juristische Prüfung oder Bachelor- oder Diplomabschlüsse an Verwaltungsfachhochschulen (etwa als Diplom-Finanzwirt). Gleichwertige ausländische Abschlüsse berechtigen ebenfalls zur Zulassung.

Als weitere Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang Wirtschaftsrecht online muss das Erststudium einen Umfang von mindestens 210 ECTS-Credit Points aufweisen. Soweit das Erststudium mindestens 180 ECTS-Credit Points, aber weniger als 210 ECTS-Credit Points umfasst, ist eine Zulassung zu dem Fernstudium dennoch unter der Auflage möglich, die fehlenden ECTS-Credit Points im Verlaufe des Masterfernstudiums zu erwerben. Dazu bietet die HFH · Hamburger Fernhochschule betriebswirtschaftliche oder wirtschaftsrechtliche Module aus dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht online an (Brückenkurse). Diese können insbesondere dafür genutzt werden, um ggf. fehlende juristische oder betriebswirtschaftliche Kompetenzen zu erwerben. Soweit dies nicht notwendig ist, können alternativ dazu auch zusätzliche Module aus den Vertiefungsmodulen des Masterfernstudiengangs Wirtschaftsrecht online belegt werden, um die fehlenden ECTS-Credit Points zu erwerben. Andere durch Prüfungsleistungen nachgewiesene rechts- oder wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse (zum Beispiel aus einem zweiten Studium) können als Brückenkurse berücksichtigt werden, soweit sie nicht bereits auf das Erststudium angerechnet wurden.


Voraussetzung für die Zulassung zum konsekutiven Masterfernstudiengang Wirtschaftsrecht online:

  1. Für die Zulassung zum Fernstudium ist ein Studienabschluss in Wirtschaftsrecht, Jura, Wirtschaftswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang vonnöten. Es ist keine bestimmte Mindestnote aus dem Erststudium erforderlich.
  2. Darüber hinaus müssen Sie aus Ihrem Erststudium mindestens 210 ECTS-Credit Points aufweisen können. Fehlende ECTS-Credit Points können allerdings während des Fernstudiums Wirtschaftsrecht online nachgeholt werden, wenn Sie mindestens 180 ECTS-Credit Points aus Ihrem Erststudium aufweisen können.

Juristische und wirtschaftsrechtliche Fragen gewinnen in der Wirtschaft stetig an Bedeutung. Auf jeder Entscheidungsebene müssen heute mögliche rechtliche Folgen bedacht werden. Die Studienmodule und Vertiefungen im Master-Fernstudiengang Wirtschaftsrecht online der HFH · Hamburger Fernhochschule behandeln deshalb Themen aus verschiedenen Berufsfeldern. Den juristischen Bereichen wie dem Steuerrecht, dem Online- bzw. Internetrecht aber auch dem Arbeitsrecht und dem Personalwesen liegen komplexe Vorschriften zugrunde. Deren Kenntnis ist notwendig, wenn fundierte Entscheidungen getroffen werden sollen.

Im Online-Fernstudiengang Wirtschaftsrecht erarbeiten Sie sich innerhalb von zwei Jahren fundierte und belastbare Rechtskenntnisse, mit denen Sie auch komplexen Anforderungen in verschiedenen Rechtsgebieten gerecht werden. Durch die hochwertige juristisch-betriebswirtschaftliche Doppelqualifikation sind Sie in der Lage, vielfältige Fach- und Führungsaufgaben in Wirtschaft und Verwaltung zu übernehmen.

  • Kernziel 1: Eines der im Fernstudiengang verankerten Kernziele ist die fachliche Kombination von Betriebswirtschaft und Recht. Die Fähigkeit zur Analyse von interdisziplinären Fällen ist daher eine der wichtigsten Kompetenzen, die Sie während Ihres Fernstudiums erlernen.
  • Kernziel 2: Sie erhalten sowohl umfassende Rechtskenntnisse als auch betriebswirtschaftliches Know-how. Diese tiefgreifende Doppelqualifikation ermöglicht Ihnen ein breites Tätigkeitsfeld in Ihrem späteren beruflichen Werdegang.
  • Kernziel 3: Zu guter Letzt spielt die Entwicklung Ihrer eigenen Stärken und Fähigkeiten im Fernstudiengang Wirtschaftsrecht online eine wichtige Rolle. Wie Sie eigenständiges strategisches Denken entwickeln sowie Führungsaufgaben wahrnehmen, wird Ihnen ausführlich vermittelt.

Wirtschaftsjuristinnen und -juristen finden in zahlreichen Branchen und Einsatzbereichen berufliche Möglichkeiten. Ein großer Teil der Studierenden und Absolventen des Master-Fernstudiengangs Wirtschaftsrecht online der HFH · Hamburger Fernhochschule ist in Unternehmen aller Wirtschaftszweige, in Verwaltungen, Verbänden oder gemeinnützigen Organisationen tätig. Dort übernehmen Sie Aufgaben an der Schnittstelle von Wirtschaft und Recht und sind immer dann gefragt, wenn Wissen sowohl aus dem juristischen als auch dem betriebswirtschaftlichen Bereich benötigt wird.

Gerade mit einem Masterabschluss stehen Ihnen vor allem Positionen mit hoher Fach- und Führungsverantwortung offen. So sind die folgenden Bereiche nach Ihrem Fernstudium für Sie mögliche Berufsfelder:

  • Im Bereich der Mediation ergeben sich auf der Grundlage des im Jahr 2012 in Kraft getretenen Mediationsgesetzes attraktive Betätigungsfelder für Wirtschaftsjuristen. Da es bei rechtlichen Auseinandersetzungen oft nicht nur um reine Rechtsfragen an sich, sondern auch um die wirtschaftlichen Folgen geht, kommen hier Wirtschaftsjuristen ins Spiel. Denn sie vermögen beide Aspekte einzuschätzen und abzuwägen. In der Mediation werden juristische, wirtschaftswissenschaftliche und mediative Kompetenzen benötigt; der Fernstudiengang Wirtschaftsrecht online bereitet Sie mit seiner Vertiefung Streitschlichtung und Mediation auf diese Tätigkeit vor.
  • Im Personalwesen wirken Sie als Wirtschaftsjuristin bzw. -jurist an der rechtlichen Ausgestaltung von Arbeitsverträgen, Arbeitsbedingungen und Betriebsvereinbarungen mit. Darüber hinaus übernehmen Sie Verantwortung in der Verwaltung, Planung, Beschaffung und Entwicklung des Personals und kümmern sich um die Entgeltabrechnungen.
  • Auch in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften finden Wirtschaftsjuristen mögliche Beschäftigungsfelder: Sie beraten Unternehmen in Fragen des Steuerrechts und sind mitverantwortlich für die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung, der Bilanzen und Jahresabschlüsse.
  • In der Unternehmensberatung betreuen Sie Mandanten aus Wirtschaft und Verwaltung hinsichtlich betriebswirtschaftlicher und (arbeits-)rechtlicher Fragen. Zudem unterstützen und beraten Sie bei der Suche nach geeigneten Fach- und Führungskräften.
  • Im Kreditgewerbe ist Ihr Arbeitsfeld das Bearbeiten, Sanieren und Abwickeln von Krediten. Dazu gehört auch die Betreuung von Firmen- und Privatkunden.
  • In Versicherungsunternehmen regulieren Sie Schadensfälle und beschäftigen sich mit der Ausgestaltung von Versicherungsverträgen und -tarifen. Alternativ übernehmen Sie verantwortliche Positionen im Versicherungsaußendienst.

Sie haben Fragen zum Studiengang?

Als Studiengangsleiter des Studiengangs Wirtschaftsrecht Master (LL.M.) beantworte ich Ihre Fragen gerne. 

Prof. Dr. jur. Gerhard Specker (Vita und Veröffentlichungen)
Telefon: +49 40 35094-3292
E-Mail: gerhard.specker@hamburger-fh.de

 

Studienablauf

Im Master-Fernstudiengang Wirtschaftsrecht online der HFH · Hamburger Fernhochschule beträgt in der Regelstudienzeit vier Semester. Während die ersten beiden Semester hauptsächlich zur rechtlichen Grundlagenbildung verschiedener Bereiche wie Handels- und Gesellschaftsrecht, Strategisches Management oder Kreditsicherungs- und Grundstücksrecht dienen, haben Sie im dritten Semester Ihres Fernstudiums die Wahl aus fünf Vertiefungsmodulen. Im vierten Semester stehen schließlich Ihre Masterthesis und der Abschluss des Fernstudiums im Vordergrund.

1. und 2. Semester: Für das erste und zweiten Semester stehen die Fachmodule fest. Begleitet von Fallstudien lernen Sie mit der Unterstützung der TakeLaw Methode anspruchsvolle juristische und betriebswirtschaftliche Themengebiete kennen. Zugleich wird festgestellt, ob Sie über die notwendigen juristischen Grundlagen verfügen, um Sie auf den Abschluss Master of Laws (LL.M.) vorzubereiten. Ist dies nicht der Fall, können die erforderlichen Grundlagenfächer aus dem Bachelorstudium genutzt werden, um sich die juristische Kompetenz zu erarbeiten.

3. Semester: Im dritten Semester wählen Sie Ihre fünf Vertiefungsmodule aus. Damit richten Sie Ihr Fernstudium gezielt auf die eigenen beruflichen Anforderungen und persönlichen Zukunftspläne aus. Eine Vertiefung setzt sich aus fünf einzelnen Fachmodulen zusammen. Jedes Fachmodul schließt mit einer Prüfung ab. Der Vertiefungskomplex hat mit 5 ECTS-Credit Points pro Fachmodul einen Gesamtumfang von 25 ECTS-Credit Points. Da die Vertiefungen der Ausrichtung des Fernstudiums auf verschiedene Berufsfelder dienen, können Sie Ihre Fachmodule frei kombinieren. Zusätzlich können Sie über die für den Masterabschluss notwendigen fünf Fachmodule hinaus weitere Fachmodule hinzubuchen, um die für Sie relevanten Qualifikationen zu erwerben.

4. Semester: Im vierten Semester schließt das Fernstudium mit dem Modul Methoden moderner Teamarbeit und der Masterthesis ab.

Die Prüfungen werden durchgeführt als:

  • Klausur (Dauer 90 bis 180 Min.; vor Ort in einem HFH-Prüfungszentrum),
  • Komplexe Übung (Bearbeitung von Online-Klausuren, deren Ergebnisse in die Endnote einfließen können) oder
  • Hausarbeit (Bearbeitungsdauer höchstens sechs Wochen)


Nach erfolgreichem Abschluss aller Modulprüfungen und der positiven Bewertung Ihrer Masterarbeit verleiht Ihnen die HFH · Hamburger Fernhochschule Ihr Masterzeugnis samt Urkunde. Außerdem erhalten Sie ein Transcript of Records und ein Diploma Supplement, die Ihre Studienleistungen detailliert aufschlüsseln und nochmals über die Art Ihres Hochschulabschlusses und Ihre Qualifikationen informieren.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Studienablauf

Schwerpunkte des Master-Fernstudiums Wirtschaftsrecht online (LL.M.)

Aus den folgenden Vertiefungen sind für Ihr Online-Studium Wirtschaftsrecht (LL.M.) mindestens fünf Fachmodule zu wählen: * 

  • Arbeitsrecht
  • Bankrecht
  • Steuerrecht 
  • Verbraucherrecht 
  • Internationales Wirtschaftsrecht 
  • Versicherungsrecht 
  • Streitschlichtung und Mediation 
  • Insolvenzrecht 
  • Gesundheitsrecht 
  • Internetrecht 
  • Kapitalmarktrecht **
  • Medienrecht **

*  Die Vertiefungen sind zum Teil noch im Aufbau und werden fortlaufend ergänzt.

** in Vorbereitung

Erfahrungsberichte

Unabhängige Bewertungen

Alle Bewertungen lesen

Auf dem unabhängigen Portal FernstudiumCheck bewerten Fernstudierende und Absolventen ihre Erfahrungen mit dem Fernstudium.
Die veröffentlichten Erfahrungsberichte sind Grundlage für die Bewertung von Fernhochschulen und deren Studiengängen durch FernstudiumCheck.
Bewertungskategorien sind Studieninhalte, Studienmaterial, die Betreuung, der Online Campus, das Preis/Leistungsverhältnis und die Seminare vor Ort.

Überzeugt? Dann gleich bewerben!

Laden Sie sich jetzt die Bewerbungsunterlagen für diesen Studiengang als pdf herunter!
PDF icon Bewerbungsunterlagen herunterladen (479.45 KB)

Studiengang teilen

Kostenlos informieren

(*Pflichtfeld)

Unsere Zahlen sprechen für sich!
Wir haben über 20 Jahre Erfahrung
über 50 Studienzentren
über 11.000 Absolventen
97% empfehlen unsere Fernhochschule

Jede Menge Vorteile mit einem Studium an der HFH

Staatlich anerkannt seit über 20 Jahren

Wir sind die Experten für berufsbegleitendes Studieren. Durch unser Know-how, das wir seit der Gründung 1997 stetig erweitern, bieten wir Ihnen staatlich anerkannte Abschlüsse mit hoher Bekanntheit auf dem Arbeitsmarkt.

Die HFH unverbindlich testen 

Wie gut lässt sich das Fernstudium mit Ihren familiären oder beruflichen Verpflichtungen vereinbaren? Passt der gewählte Studiengang zu Ihnen? Testen Sie das HFH-Fernstudium vier Wochen lang unverbindlich. 

Passt zu jeder Lebenssituation

Dank des flexiblen Studienkonzeptes können Sie Familie, Beruf und andere Verpflichtungen hervorragend mit dem Studium vereinbaren. Ein HFH-Fernstudium ist in allen Belangen flexibel.

Über 50 Mal vor Ort 

An unseren über 50 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen Sie die HFH-Mitarbeiter kompetent und umfassend. Hier können Sie wohnortnah die freiwilligen Präsenzen besuchen und Ihre Prüfungen ablegen. 

FAQs

Für die Zulassung zu einem Studium ist zunächst das Vorliegen der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erforderlich.
Die Hochschulzugangsberechtigung kann nachgewiesen werden durch:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife,
  • eine anerkannte Fortbildungsprüfung (z. B. abgeschlossene Meisterprüfung)
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und anschließender mind. zweijähriger Berufstätigkeit.

Sie benötigen für die Anmeldung zu einem Studium an der HFH die vollständig ausgefüllten Anmelde- und Immatrikulationsunterlagen.
Daneben sind – je nach Zulassungsart – weitere Unterlagen erforderlich. Bei Zulassung zum Studium auf Grundlage der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife benötigen wir das jeweilige Zeugnis in amtlich beglaubigter Form. Für die Zulassung zur Gasthörerschaft müssen Sie einen Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung und die mind. zweijährige Berufserfahrung einreichen. Kann die Zulassung zum Studium durch ein Beratungsgespräch erfolgen, benötigen wir einen amtlich beglaubigten Nachweis über Ihre abgelegte anerkannte Fortbildungsprüfung.

Das Studium an der HFH ist als Fernstudium mit unterstützenden Präsenzphasen konzipiert. Sie bekommen zu Beginn jedes Semesters alle prüfungsrelevanten Materialen in Form von Studienbriefen nach Hause geschickt (Ausnahme: Online-Studiengänge an der HFH).
Sie eignen sich den Lernstoff aus den Studienbriefen selbstständig an, um dann an der Modulprüfung in einem Studienzentrum teilzunehmen. Die Prüfungsanmeldung nehmen Sie online im sogenannten WebCampus selbstständig vor.
Das selbstständige Lernen wird ergänzt durch Präsenzveranstaltungen, die an regionalen Studienzentren angeboten werden. Die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen ist grundsätzlich freiwillig, kann modulspezifisch jedoch auch zwingend vorgeschrieben sein und wird grundsätzlich jeder/m Studierenden empfohlen. Gern beraten wir Sie ausführlicher.
Wenden Sie sich dazu an unseren Studierendenservice.

Für das Hauptpraktikum muss ein Tätigkeitsnachweis eingereicht werden, der berufliche Tätigkeiten von mind. einem halben Jahr ausweist, die inhaltlich im Zusammenhang mit dem gewählten Studiengang stehen. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nach Prüfung des Antrages erhalten Sie eine Anrechnungsbestätigung.
Sollte keine Anrechnung der beruflichen Tätigkeit möglich sein, ist ein Praktikum im Umfang von 20 Wochen zu absolvieren. (Bitte beachten Sie die Ausnahme im Studiengang Wirtschaftsrecht online.)
Nähere Informationen dazu erhalten Sie gern im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs.

Ausnahme Wirtschaftsrecht Online (LL.B.):

Dauer: Gemäß § 3 Abs. 2 Praktikumsordnung dauert das reguläre Praktikum in diesem Studiengang 14 Wochen; es wird nicht zwischen Grund- und Hauptpraktikum unterschieden.
Anrechnung: Gemäß § 5 Praktikumsordnung müssen berufliche Tätigkeiten im Umfang von mindestens einem halben Jahr ausgeführt worden sein und Praktikumsinhalte aufweisen, um angerechnet zu werden.

Grundsätzlich finden die Klausuren samstags in den regionalen Studienzentren statt.
Die genauen Termine sind im Prüfungsplan erfasst, in den Sie als Studierender Einsicht haben.

Infotermine

Bitte füllen Sie alle Felder aus, damit wir Ihnen ein passendes Ergebnis liefern können.

Format: 15.11.2019
Format: 15.11.2019

Schränken Sie für ein noch besseres Ergebnis über diesen Filter ein!

Unabhängige Bewertung
4,1 / 5
Kategorie: Beliebteste Fernhochschulen
Akkreditiert durch
Zertifiziert durch
Studiengänge
Studiengang
Master
FB Instagram Twitter Xing YouTube